Wienbredeschule siegt beim Grundschulturnier

Tischtennis

Die Wienbredeschule gewann am Dienstag das Tischtennisturnier der Werner Grundschulen. Der Pokal blieb somit in der Schule des Ausrichters. Bis auf die Weihbachschule, die vor ihrer Auflösung steht, waren alle Werner Grundschulen vertreten. Der Ausgang des Turniers war sehr knapp.

WERNE

15.03.2011, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Siegerteam der Wienbredeschule (Mitte) präsentiert stolz den Siegerpokal. Eingerahmt werden die Wienbredeschüler von den anderen teilnehmenden Mannschaften.

Das Siegerteam der Wienbredeschule (Mitte) präsentiert stolz den Siegerpokal. Eingerahmt werden die Wienbredeschüler von den anderen teilnehmenden Mannschaften.

Die Wienbredeschule beendete den Wettbewerb punktgleich mit der Kardinal-von-Galenschule, hatte aber mit 12:6-Spielen einen kleinen Vorsprung vor der zweitplatzierten Grundschule aus Stockum. Die Wiehagen wurde Dritter vor der Uhlandschule. Bei der Berechnung der Ergebnisse mussten Änderungen der Turnierordnung vorgenommen werden, weil die Kardinal-von-Galenschule ohne Mädchen angetreten war. „Ich freue mich aber trotzdem, dass ihr angetreten seid“, lobte Wienbrede-Sportlehrerin Ellen Krämer das KvG-Team. Erfreulich war die Tatsache, dass nur etwa die Hälfte der Spieler(innen) aus Tischtennis-Vereinen stammt. Auch ein Erfolg der Tischtennis-Arbeitsgemeinschaften, die an den meisten Schulen vorhanden sind. Auch bei der Siegerschule Wienbrede. Hier wird die AG von Ellen Krämer, eine ehemalige Zweitliga-Spielerin, geleitet.ABSCHLUSSTABELLE1. Wienbrede 12:6    5:1 2. Kardinal-v.-Galenschule 5:1  11:7 3. Wiehagenschule 2:4   7:11 4. Uhlandschule 0:6  4:12

Lesen Sie jetzt