WSC will mit "bärenstarkem Pressing" zum Sieg gegen Overberge

Fußball: Bezirksliga

Das Meisterschaftsrennen wird am Sonntag eröffnet. Die erste Hürde, die der zweitplatzierte Werner SC nehmen muss, ist der 13. der Bezirksliga 8, FC Overberge. "Wir sind heiß", sagt WSC-Trainer Kurtulus Öztürk vor der Partie, der Gegner sei dabei egal. Dennoch will er Overberge nicht unterschätzen.

WERNE

, 13.03.2015, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das tat weh: In dieser Situation verletzte sich Wernes Flügelflitzer Necati Bacak.

Das tat weh: In dieser Situation verletzte sich Wernes Flügelflitzer Necati Bacak.

Fußball, Bezirksliga 8, 17. Spieltag FC Overberge - Werner SC (So., 15 Uhr, Hansastraße 99, Bergkamen)

„Der Tabellenplatz spiegelt nicht die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Teams wider. Man darf sich davon nicht blenden lassen“, sagt er und mahnt zur Vorsicht. 14 der 18 Punkte hat Overberge vor heimischem Publikum geholt, der WSC ist gewarnt.

„Sie haben eine gute Truppe. Ahmet Aktas macht einen guten Job in der Abwehr. Christopher Brügmann zieht im Mittelfeld die Fäden“, so Öztürk. Dennoch weiß er, dass wenn seine Mannschaft „ihr Ding durchzieht, sie Overberge schlagen kann“.

Jetzt lesen

Öztürk will eine ähnlich beherzte Leistung seiner Elf sehen wie beim 4:0-Hinspielerfolg gegen den FC. „Wir haben damals über 90 Minuten ein bärenstarkes Pressing gespielt, das möchte ich wiedersehen“, so der 34-Jährige. 

Bei der Startformation will sich der Trainer, der mit seiner Mannschaft nur vier Punkte hinter Spitzenreiter Westfalia Wethmar liegt, noch nicht in die Karten blicken lassen. „Es ist möglich, dass ich wieder mit drei Stürmern spielen lasse. In jedem Fall aber mit einer Dreierkette in der Abwehr“, sagt Öztürk.

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag ab 15 Uhr in einem Liveticker vom Rückrunden-Auftakt des Werner SC in Overberge.

Im Tor hat er sich allerdings schon für Sebastian Vorwick festgelegt. Chuck Germino nimmt auf der Bank Platz. Der eigentliche Stammtorhüter Michael Rockel wird nach Rippenbruch erst am Dienstag ins Training zurückkehren. 

Necati Bacak wird wegen Knieproblemen fehlen. Dennis Seifert trainierte unter der Woche nach einer OP am Zeh erstmals wieder mit. Janis Leenders und Joel Simon kehren nach Urlaub zurück in den Kader. Nicht dabei sein wird Kai Winters (berufsbedingt). 

Bezirksliga 8
VfL Kemminghausen - TuS Ascheberg
(So., 15 Uhr, Gretelweg 1, Dortmund) 
Für den Achtplatzierten TuS Ascheberg, beginnt das Pflichtspieljahr 2015 mit einer Auswärtsfahrt zum bislang ungeschlagenen Tabellendritten VfL Kemminghausen. „Wir fahren nicht chancenlos dahin. Im Hinspiel (1:1, Anm. d. Red.) haben wir auf Augenhöhe agiert“, sagt der TuS-Coach Holger Möllers.

Lesen Sie jetzt