WTC mit zweitem Sieg im dritten Spiel

Tennis

WERNE Die 1. Herrenmannschaft des Werner TC siegte am Wochenende mit 5:4 beim ASV Senden II und belegt in der 2. Kreisklasse nun den zweiten Tabellenplatz.

von Von Nils Tyczewski

, 27.05.2009, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Philipp Marek und Philipp Reher (v.l.) holten im Doppeö den entscheidenden Punkt für ihr Team.

Philipp Marek und Philipp Reher (v.l.) holten im Doppeö den entscheidenden Punkt für ihr Team.

Herren, Kreisklasse: ASV Senden II - Werner TC 4:5

Den Grundstein zum Sieg legten die Werner schon in den Einzeln. Philipp Marek, Philipp Reher und Maximilian Finke bewiesen vor allem bei den "Big points" immense Nervenstärke und siegten an den Positionen zwei, drei und vier jeweils knapp. Tim Jasperts Gegner an Position sechs leistete nur beim 7:5 im ersten Satz erbitterten Widerstand. Der zweite Durchgang ging glatt mit 6:0 an den Werner.

Im Spitzeneinzel hatte Yannick Eisenbach gegen seinen um drei Leistungsklassen schlechter eingestuften Gegner nicht den Hauch einer Chance und unterlag mit 2:6 und 0:6. Tim Klopries verlor seine Partie an Position fünf mit 5:7/3:6.

Senden verpokert sich

Angesichts der Werner 4:2-Führung musste Senden in den abschließenden Doppeln alles auf eine Karte setzen. Dem WTC dagegen reichte ein einziger Erfolg zum Sieg.

Während Yannick Eisenbach und Maximilian Finke im ersten Doppel, sowie Markus Rosenberg und Tim Jaspert im dritten ihre Partien jeweils in zwei Sätzen verloren, behielten Philipp Marek und Philipp Reher im zweiten Doppel mit 7:6 und 6:1 die Oberhand und sorgten so für den entscheidenden Punkt zum 5:4-Endstand.Alle Ergebnisse der heimischen Mannschaften lesen Sie in einem "Blickpunkt Tennis" in der Donnerstagsausgabe (28. Mai) der Werner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt