Zwei Werner dürfen trotz des Sport-Lockdowns weiterhin Fußball spielen

rnFußball

In Herbern, Werne und Stockum liegt der Fußball aktuell still. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Sport zumindest für den November untersagt. Zwei Werner dürfen aber trotzdem weiterhin Fußball spielen.

Werne

, 02.11.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist still auf den Fußballplätzen der heimischen Vereine aktuell. Aufgrund der ansteigenden Infektionszahlen hat sich die Bundesregierung für einen Sport-Lockdown für den November entschieden. Doch nicht für alle Werner bedeutet das Pause.

Jetzt lesen

Denn sowohl Marvin Pourié, als auch Kurtulus Öztürk dürfen weiterhin auf dem Fußballplatz stehen. Öztürk ist als Co-Trainer mit den Würzburger Kickers unterwegs - und ist mit der Corona-Pandemie erst vor Kurzem selbst in Kontakt gekommen.

Denn erst vor rund 1,5 Wochen war Öztürk selbst positiv auf das Virus getestet worden. Umgehend wurde er in Quarantäne geschickt. Einen Tag später bekam er die Nachricht: Dem Labor ist ein Fehler unterlaufen und der Test des Werners war eigentlich negativ.

Kurtulus Öztürk wurde selbst irrtümlich positiv auf das Coronavirus getestet.

Kurtulus Öztürk wurde selbst irrtümlich positiv auf das Coronavirus getestet. © Jürgen Weitzel

Den Schock weggesteckt, darf Kurtulus Öztürk nun auch trotz des Sport-Lockdowns weiterhin auf dem Fußballplatz stehen. Auch in der zweiten Bundesliga werden turnusmäßige Corona-Tests durchgeführt. Der einzige Unterschied zu vor dem Lockdown: Im Stadion sind nun - wie bereits im Frühjahr - keine Zuschauer mehr erlaubt.

Jetzt lesen

Das gilt auch für die Dritte Liga, in der Marvin Pourié aktuell für den FC Kaiserslautern die Fußballschuhe schnürt. Und auch er hatte bereits direkten Kontakt mit dem Coronavirus. Erst am vergangenen Donnerstag gab der Drittligist bekannt, dass bei den turnusmäßigen Tests ein positiver Coronafall festgestellt wurde. Welcher Spieler betroffen ist, wurde nicht bekannt. Nach einer kurzzeitigen häuslichen Isolation setzte die Mannschaft am Freitag das Training fort.

Sportlich läuft es nicht gut für Marvin Pourié und Kurtulus Öztürk

Neben der Corona-Pandemie geht es für Kurtulus Öztürk in Würzburg natürlich weiterhin um den Sport. Und da sieht es aktuell nicht so gut aus für die Kickers. Noch kein Spiel konnte der Aufsteiger in der zweiten Liga bisher gewinnen. Fünf Niederlagen steht ein Unentschieden gegenüber. Für die Würzburger bedeutet das: Sie stehen auf dem letzten Tabellenplatz.

Aber am Wochenende schien es zumindest einen Hoffnungsschimmer zu geben. Gegen den VfL Bochum waren die Würzburger lange auf Augenhöhe. Sie gingen sogar erst in Führung - verloren aber am Ende mit 2:3.

Marvin Pourié ist aktuell sportlich mit Kaiserslautern nicht gut drauf.

Marvin Pourié ist aktuell sportlich mit Kaiserslautern nicht gut drauf. © picture alliance/dpa

Ähnlich schlecht läuft es sportlich auch für Marvin Pourié und den FC Kaiserslautern. Zwar konnte die Mannschaft bereits vier Mal Unentschieden spielen - einen Sieg erreichten sie bisher aber nicht. Am Montag Abend trifft Pourié mit dem FC Kaiserslautern auf Hansa Rostock.

Lesen Sie jetzt