Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

7:0 - Favorit Merklinde wird seiner Rolle gerecht

Fußball-Stadtmeisterschaften

Für das vierte Viertelfinalspiel der Fußball-Stadtmeisterschaft steht der erste Kandidat fest: Bezirksligist SuS Merklinde setzte sich am Freitagabend locker mit 7:0 (2:0) gegen den VfR Rauxel (Kreisliga B) durch.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 27.07.2012 / Lesedauer: 2 min

Das Tiefdruckgebiet "Tinke" hatte vor dem Spiel die Arbeit der Rasensprenger-Anlage übernommen. Zum Glück war es leichter Regen und pünktlich zum Anpfiff hatte sich "Tinke" mit Blitz und Donner Richtung Dortmund verzogen. Der Favorit aus Merklinde nahm sofort das spielerische Geschehen in die Hand. Aber irgendwie, merkte man an den anfänglichen Aktionen, dass die Kreispokal-Niederlage gegen den B-Ligisten aus Röhlinghausen noch die Gemüter belastete. Das legte sich schnell.Großzügige Chancenverwertung Rauxel stellte sich zwar tief in der eigenen Hälfte auf, konnte aber nicht verhindern, dass ihr Torwart Matthias Stec einige Male richtig gut parieren musste. Das Team um Spielertrainer Marco Gruszka ging großzügig mit den Torchancen um. Dabei lag der B-Ligist schon seit der elften Minute durch ein Tor von Niko Kresic mit 0:1 hinten. Selbst als Marcel Varbelow nach zwei unglücklich aussehenden Foulspielen mit Gelb-Rot (27.) vom Platz gestellt wurde, änderte sich nichts am Geschehen. Merklinde machte weiter Druck, Rauxel versuchte weiter auf Zeit zu spielen. Und bekam nach einer nachlässigen Kopfballabwehr von Sebastian Scheuer eine richtig gute Torchance. SuS-Keeper Max Moehrs blieb allerdings Sieger gegen Spielführer Patrick Birkner.Die gleiche Situation musste der junge Torwart noch einmal im zweiten Abschnitt mit denselben Protagonisten bereinigen. Doch da war die Geschichte schon längst geschrieben. Tobias Ott hatte das 2:0 (44.) gemacht und legte noch einen Treffer (76.) nach. Kresic traf zwei weitere Male, den Rest erledigten Mike Cittrich und Sebastian Scheuer.

Am Samstag, 28. Juli, wird Merklindes Gegner zwischen SF Habinghorst und Adler Rauxel gesucht (Anstoß 16 Uhr). Danach folgt um 18 Uhr das erste Viertelfinalspiel zwischen dem SV Obercastrop und dem SV Yeni Genclikspor in der Erin Kampfbahn.

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt