Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adam Barnes und Nina Kruse gewinnen AK 30

WERNE Erstmals in der Geschichte der Westfälischen Tennis-Hallenmeisterschaften waren alle Seniorenklassen besetzt. In insgesamt elf hochkarätig besetzten Konkurrenzen wurden die neuen Westfalenmeisterschaften der Senioren ermittelt.

von Von Henner Henning

, 17.12.2007
Adam Barnes und Nina Kruse gewinnen AK 30

Stolzer Sieger der AK 30: Adam Barnes.

Bei den Herren 30 lieferten sich die beiden topgesetzten Akteure Mariusz Zielinski (TC Parkhaus Wanne-Eickel) und Adam Barnes (TC GW Frohlinde) eine spannende und hochklassige Partie. Mit 3:6, 6:4 und 10:7 behielt Barnes knapp die Oberhand.

Siegerin bei den Damen 30 wurde die Favoritin Nina Kruse vom Ruderclub Hamm, die mit 6:1, 6:1 gegen Stefanie Sziburies (TC Buschhütten) gewann.

Zwei Tie-Breaks

In der Altersklasse 40 trugen sich Hendrik Böttcher (TC Hörstel) und Natalja Harina-Beckmann (TC Herford) in die Siegerlisten ein. Böttcher schlug Titelverteidiger Lutz Rethfeld (THC Münster) 7:6, 7:6 - Harina-Beckmann bezwang Karin Gaudigs (TC BW Castrop-Rauxel) 6:0, 6:1.

Titelträger bei den Herren 45 wurde der Niederländer Eric Koers (TC BW Bad Driburg), Westfalenmeister der Herren 50 wurde Ralf Behrendt vom TC RW Stiepel.

In der Damen-50-Klasse siegte Ursula Striewisch vom TC Rechen im Wiesental.

Während Horst Bunge vom SuS Oberaden in der AK 70 ältester Westfalenmeister wurde, verteidigte bei den Herren 65 Rudolf Perplies (TV Espelkamp-Mittwald) bereits zum zweiten Mal seinen Titel. Im Finale bezwang er den topgesetzten Hans-Hermann Leue vom SuS Oberaden mit 7:6, 6:4.

Lesen Sie jetzt