Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auswärts-Krimi: FC Nordkirchen siegt knapp

Frauenbasketball: Bezirksliga

Die Basketball-Damen des FC Nordkirchen haben beim Tabellenvierten BSV Wulfen einen hauchdünnen 68:67-Erfolg gefeiert. Der Negativtrend der Benting-Truppe ist damit vorläufig gestoppt. Das Spiel gegen Wulfen war nichts für schwache Nerven.

NORDKIRCHEN

, 18.01.2015
Auswärts-Krimi: FC Nordkirchen siegt knapp

Flügelspielerin Laura Wüllhorst (r.) landete für den FC Nordkirchen per Freiwurf den spielentscheidenden Punkt.

Bezirksliga 7 BSV Wulfen - FC Nordkirchen 67:68 (15:19, 15:17, 7:14, 30:18)

Mit nur einem Punkt Unterschied setzte sich der Tabellensiebte der Bezirksliga 7 in Wulfen durch. FCN-Coach Frank Benting war nach dem Spiel völlig elektrisiert: „Das war ein sehr emotionales Spiel. Für unsere Moral war dieser Sieg immens wichtig. Ich bin froh und erleichtert, dass wir gewonnen haben“.

Dabei hätten die Nordkirchenerinnen das Spiel schon früh entscheiden können. Das Benting-Team fand gut in die Partie. Von Verunsicherung, die den FCN Ende des vergangenen Jahres noch auszeichnete, war am Freitag keine Spur mehr. Die Einstellung passte. „Man hat sofort gemerkt, dass wir gewinnen wollten“, sagt Benting.

Auf das aggressive Pressing der Wulfener hatte Nordkirchen stets eine Antwort parat. Mit schnellen Bewegungen und Doppelpässen hebelte der FCN die Wulfener Defensive aus. Das zahlte sich aus. Nordkirchen ging mit einem verdienten Sechs-Punkte-Vorsprung in die Pause (36:30).

Danach stellte der Gastgeber auf Zonen-Verteidigung um. Doch auch damit kam der FCN gut zurecht. Nordkirchen lieferte sein stärkstes Drittel der Partie ab und setzte sich klar mit 14:7 durch. Vor allem in der Defense überzeugten die Benting-Schützlinge.

Klare Führung

Bis zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Damen vom Schloss aus. Nach drei Vierteln führte der FCN mit 50:37. Bis vier Minuten vor Abpfiff hatte sich der FCN sogar eine 60:46-Führung erkämpft. Kurz darauf folgte allerdings eine hektische Phase.

Nach drei technischen Fouls binnen fünf Sekunden musste das Nordkirchener Trainergespann um Coach Frank Benting und Co-Trainerin Claudia Velken-Bradt die Halle verlassen. „Wir waren mit einer Entscheidung unzufrieden“, erklärte Benting, der die Hinausstellung nicht nachvollziehen konnte.

Das spielte dem BSV in die Karten. Wulfen warf alles nach vorne und kam tatsächlich zum Ausgleich. In der letzten Minute ging das Heimteam sogar in Führung, Nordkirchen glich aber schnell zum 67:67 aus. In den letzten Sekunden des Spiels bekam der FC Nordkirchen zwei Freiwürfe zugesprochen. Flügelspielerin Laura Wüllhorst, die zuvor in einigen Situationen Pech hatte, trat an und vergab den ersten. Beim zweiten Versuch behielt sie die Nerven und verwandelte zum 68:67-Endstand.

TEAM UND PUNKTE Nordkirchen: Bradt, Zumholz 8, Heitkamp, Lange, R. Breuing 17 (1 Dreier), Oechtering, Wüllhorst 12, Hölscher, Ringelkamp, F. Breuing 4, Klodt 20, Köppeler 7.

 

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Kreismeisterschaft Münster

Hallen-Kreismeisterschaft Münster genießt in Selm und Nordkirchen weiter keine Priorität