Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: CTV-Verfolger lassen Federn

CASTROP Eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen BG Dorsten 4 (2.) bauten die Basketballer des Castroper TV (16:0 Punkte) ihre Tabellenführung in der 2. Kreisliga durch ein 81:63 (20:14, 43:26, 57:3) beim BSV Wulfen 4 (9.) auf vier Punkte aus. Grund: Die Konkurrenz schwächelte.

von Von Jens Lukas

, 12.11.2007
Basketball: CTV-Verfolger lassen Federn

Mit 35 Punkten verbuchte Kostas Ioannou (beim Wurf) einen neuen persönlichen Rekord beim 81:63 des CTV im Kreisliga-Spiel beim BSV Wulfen 4.

Dorsten (12:4 Punkte) ließ gegen den TV Gladbeck 3 (8.) mit 47:56 überraschend Federn.

Beim Tabellenvorletzten schafften es die Castrop-Rauxeler erneut nicht, die 100-Punkte-Marke zu knacken. "Das Spiel war eines unser schlechteren", berichtete CTV-Abteilungsleiter und Mitspieler Christopher Hols. Das Spiel sei von von Fehlwürfen und Schrittfehlern geprägt gewesen.

Beim nächstes Mal wollten die Europastädter ihre Schlittschuhe mit zum Spiel nach Wulfen nehmen, kritisierte Hols den glatten Hallenbelag in der Wittenbrink-Halle in Dorsten.

Der Rutsch-Partie zum Trotz warfen allein Kostas Ioannou und Carsten Ferdinand zusammen 56 Punkte heraus. Ioannou verbuchte mit seinen 35 Zählern einen neuen persönlichen Rekord. Ferdinand hatte laut Hols Chancen, "noch locker fünf bis zehn Punkte mehr zu machen - hatte aber seine Schlittschuhe nicht dabei".

Schrecksekunde für Holger Jansen

Es gab noch eine Schrecksekunde für den CTV: Holger Jansen prallte mit einem Gegenspieler zusammen und verletzte sich am Knie. Er konnte aber wenig später nach ärztlicher Betreuung durch Dr. Kostas Ioannou weiterspielen.

Unter beiden Körben pflückten unterdessen Bartosch Wroblewski und Florian Busacker eine Reihe von Bällen herunter. Martin Skutta (9 Punkte) holte sich ebenfalls einige "Steals". Am Sonntag, 18. November, empfängt der Castroper TV die BG Dorsten 4 (2.) zum Spitzenspiel, bleibt aber auch bei einer Niederlage Erster.

  

Lesen Sie jetzt