Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bücker-Cup: Werner SC will heute den letzten Punkt holen

WERNE Die Halbfinal-Teilnahme vor Augen, den bereits qualifizierten SV Südkirchen vor der Brust - heute (19.45 Uhr) ist der Werner SC gefordert. Ein einziger Punkt fehlt der Elf von Trainer Andreas Zinke noch zum Einzug ins Halbfinale des Bücker-Cups. Doch auf Unentschieden zu spielen kommt für Coach Andreas Zinke nicht in Frage.

von Von Kevin Kohues

, 01.08.2008

SV Südkirchen - Werner SC - Die Ausgangslage ist also nicht schlecht, zumal der Nachbar aus Südkirchen mit bisher zwei Siegen das Ticket zur Zwischenrunde bereits in der Tasche hat.  "Ein 0:0 kann ich mir fast nicht vorstellen. Südkirchen hat im bisherigen Turnier gut nach vorne gespielt, und wir wollen das heute auch tun", sagt Andreas Zinke.  Dass der Gegner ob der sicheren Halbfinal-Teilnahme nur mit halber Kraft spielen könnte, glaubt der Coach nicht: "Schon aufgrund der Brisanz, die dieses Derby immer hatte, werden die Südkirchener nichts verschenken wollen."

Weil die Trainings- und Spiel-Belastung in den letzten Tagen und Wochen hoch war, wird der WSC-Trainer einigen Spielern eine Pause gönnen. Patrick Müller, Oliver Winter und eventuell auch Marcel Kretschmann dürfen verschnaufen. Gelegenheit für andere Spieler, sich zu zeigen. "Wir sind in der Breite gut aufgestellt", so Zinke, der weiterhin die Ausfälle von Eduard Fuchs und Christian Demand kompensieren muss. Anstoß ist um 19.45 Uhr.Stockum will Schützenhilfe leisten

SV Stockum - VfL Kamen - Für Gastgeber Stockum ist der Bücker-Cup mit dem heutigen Spiel bereits beendet, das Ausscheiden steht nach den Niederlagen gegen Südkirchen (2:3) und den WSC (1:3) fest. Trotzdem - oder gerade deswegen - werden die Stockumer noch einmal voll angreifen. "Wir wollen dem WSC bestimmt nicht die Halbfinal-Teilnahme vermasseln, weil wir gegen Kamen zu hoch verlieren", sagt Trainer Kurt Gumprich. Fair Play ist also angesagt - und vielleicht klappts gegen die bisher wenig überzeugenden Kamener dann ja sogar mit dem ersten Sieg (Anstoß: 18 Uhr).

Lesen Sie jetzt