Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Traum des SC Berchum/Garenfeld platzt in der Verlängerung

Fußball-Kreispokal

Das Bezirksliga-Team von Trainer Dieter Iske bot dem drei Klassen höher spielenden Gegner TSG Sprockhövel einen großen Kampf. Aber letztlich reichte es nicht ganz zum Weiterkommen.

von Linus Jäger

Schwerte

, 07.12.2018
Der Traum des SC Berchum/Garenfeld platzt in der Verlängerung

Trainer Dieter Iske schied mit dem SC Berchum/Garenfeld unglücklich aus dem Kreispokalwettbewerb aus. © Foto: Manuela Schwerte

Die Flutlichter waren angeschaltet am Donnerstagabend im Garenfelder Waldstadion und alle Beteiligten auf Seiten des Sportclubs waren bereit für die große Überraschung. Denn im Kreispokal war der Oberligist aus Sprockhövel zu Gast. Und die angesprochene Überraschung platzte erst in der Nachspielzeit, als Sprockhövels Coemez am langen Pfosten zum glücklichen 3:2-Siegtreffer für die Gäste traf.

Deuerlings Eigentor

In der siebten Minute gab es den ersten und einzigen Torschuss der Gastgeber in der ersten Halbzeit durch Christian Deuerling, der jedoch links vorbei schoss. Anschließend bestimmte der Favorit das Geschehen, doch SC-Torwart Schnafel parierte zweimal stark (11., 15.). Nach 30 Minuten brachte eine Standard-Situation die Führung für die TSG, als Deuerling einen Freistoß ins eigene Tor verlängerte. Nur acht Minuten später erhöhte der Oberligist auf 2:0.

Nach der Pause drehte sich die Partie komplett und entwickelte sich zu einem echten Pokal-Fight zwischen David und Goliath. Bereits in der 50. Minute hätte der Sportclub ausgleichen müssen, doch Schilling scheiterte freistehend an TSG-Keeper Mißner und Alkan schoss den Nachschuss unbedrängt über die Latte. Der überfällige Anschlusstreffer gelang dem eingewechselten Dustin Röhrig bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause, als er Mißner umkurvte und ins leere Tor einschob (73.).

Röhrig-Doppelpack zum Comeback

Dann wurde Röhrig sogar zum Doppelpacker, als er in der 81. Minute zum Ausgleich traf – zumindest die Verlängerung war für das drei Klassen tiefer spielende Iske-Team zum Greifen nah. Doch dann zerstörte Coemez alle Träume.

Anschließend meinte SC-Coach Dieter Iske: „Das Spiel hätte einen anderen Sieger verdient gehabt, denn wir haben sechs gute Chancen nicht versenkt. Nach dem Ausgleich hätten wir das Spiel mindestens in die Verlängerung bringen müssen. Aber mit der Leistung können wir trotzdem mehr als zufrieden sein.“


SC Berchum/Garenfeld - TSG Sprockhövel 2:3 (0:2)

Berchum/Garenfeld: Leon Schnafel, Benjamin Rüster, Georgios Ntontos (42. Christian Schilling), Thomas Koblitz, Tim Eickelmann, René Alkan (52. Dustin Röhrig), Vladimir Kunz, Alexander Rüster, Christian Deuerling, Manuel Pais, Jerome Nickel.

Tore: 0:1 Deuerling (30., Eigentor), 0:2 (38.), 1:2 Röhrig (73.), 2:2 Röhrig (81.), 2:3 (90.+1).

Lesen Sie jetzt