Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die SG Selm geht mit einem Sieg in die Winterpause

Fußball-Kreisliga B

Alexander Schwegler ist beim 3:0 gegen Ottmarsbocholt bester Mann. Er bereitet zwei Tore direkt vor und erzielt das dritte Tor selbst. Für Selm ist jetzt schon Winterpause.

Selm

, 02.12.2018
Die SG Selm geht mit einem Sieg in die Winterpause

Paul Ulrich gewann mit Selm gegen Ottmarsbocholt mit 3:0. © Patrick Fleckmann

Dank eines starken Tages von Stürmer Alexander Schwegler ist die SG Selm mit einem Sieg in die vorzeitige Winterpause gegangen. Selm gewann das Heimspiel gegen Ottmarsbocholt am Sonntag mit 3:0. Schwegler bereitete die ersten beiden Tore vor und erzielte den Endstand selbst.


Kreisliga B3 Münster

SG Selm – Ottmarsbocholt

3:0 (2:0)

Selms Trainer Deniz Sahin bemängelte jedoch wieder die Chancenauswertung. „Der Sieg war verdient. Wir haben uns Chancen rausgespielt, aber viele auch nicht genutzt“, sagte Sahin. Ein Torfestival gab es auch am 17. Spieltag beim Tabellenführer nicht, der erst 36 Tore erzielt hat – ungewöhnlich wenige für einen Spitzenreiter. Der Tabellenzweite Wolbeck hat schon 55 Tore auf dem Konto, Nordkirchen hat als Vierter 52 Mal getroffen.

Ungewöhnlich war auch Selms erstes Tor. Denn das erzielte Andre Zolda, Selms kleinster Akteur auf dem Feld, ausgerechnet per Kopf. Alexander Schwegler bediente nach einer kurz ausgeführten Ecke Zolda am langen Eck, dessen Flugkopfball drin war. Vier Minuten vor der Pause schickte Schwegler dann Daniel Ulrich über Linksaußen auf die Reise. Ulrich traf aus spitzem Winkel zur beruhigenden 2:0-Pausenführung für die SG.

Nach dem Wechsel kombinierte sich dann Fabian Konietzni bis vor das Ottmarsbocholter Tor und legte auf Schwegler ab. Das 3:0 zwei Minuten nach der Pause war schon fast die Vorentscheidung.

In die Winterpause geht Selm schon jetzt, weil es die Partie der kommenden Woche schon vorgezogen hatte.

SG Selm: Böckenbrink - P. Ulrich, May, Blecher, Tarhan, Dresken, Zolda, Schwegler (70. Seidel), Konietzni (80. Kämper), D. Ulrich (60. Dias), Rutkovski

Tore: 1:0 Zolda (30.), 2:0 D. Ulrich (41.), 3:0 Schwegler (47.)