Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Nordkirchen will gegen den SV Brackwede endlich wieder punkten

Basketball-Landesliga

Der FC Nordkirchen ist als Tabellenletzter beim SV Brackwede gefordert. Gegen den Tabellendritte sollen endlich Punkte für die Wende her.

von Hendrik Skirde

Nordkirchen

, 29.11.2018
FC Nordkirchen will gegen den SV Brackwede endlich wieder punkten

Frank Benting erwartet ein schweres Spiel. © Patrick Fleckmann

Die Basketballerinnen des FC Nordkirchen erwartet in der Landesliga ein schwieriges Spiel. Bereits am Freitagabend geht es auswärts gegen den SV Brackwede (20 Uhr, Berufsschule Senne, Halle 3, Bielefeld). Brackwede belegt aktuell den dritten Tabellenplatz. Nordkirchen hofft, sich vom letzten Tabellenplatz zu entfernen.

Landesliga 6

Brackwede – FC Nordkirchen

Nachdem Nordkirchen am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, gilt es nun, die Niederlage im letzten Spiel vergessen zu machen. Laut FCN-Trainer Frank Benting wird das aber nicht leicht: „Brackwede steht gut da in der Tabelle. Das Auswärtsspiel am Freitagabend und die weite Fahrt sind erschwerte Rahmenbedingungen.“ Für ihn komme ein schweres Spiel auf seine Mannschaft zu. „Landesliga ist schon etwas anderes als Bezirksliga“, resümiert Benting die vergangenen Spiele. „Es ist so, wie ich es erwartet habe, erhofft habe ich mir natürlich etwas anderes.“

Die Personallage der Nordkirchenerinnen am Wochenende ist alles andere als optimal: Mareen Lange und Rike Breuing sind zwar wieder dabei, dafür fehlen Julia Gallenkämper, Yana Kampert und Lena Zumholz beruflich bedingt. „Es ist mit eine Erklärung, warum es dann am Schluss oft nicht ganz reicht“, so Benting. Optimistisch ist er trotzdem. Man sei nicht unzufrieden, auch wenn es bisher oftmals nicht ganz gereicht habe, so der Trainer. „Wir wollen ordentlich spielen, wir wollen ein gutes Spiel abliefern.“ So lautet der Anspruch des Trainers an sich selbst und seine Mannschaft.

Lesen Sie jetzt