Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Nicht bezirksligareif!

SÜDKIRCHEN Es war das Spiel der letzten Chance. Auf einen Heimsieg in der Hinrunde. Und auf einen der so wichtigen Dreier gegen die direkten Konkurrenten. Doch der SV Südkirchen hat es - wieder einmal - vergeigt.

von Von Kevin Kohues

, 18.11.2007
Fußball: Nicht bezirksligareif!

Aua, das tat weh. Auch im letzten Heimspiel der Hinrunde reichte es für die Kicker des SV Südkirchen, hier mit Tim Mersch, nicht zu einem Heimsieg. Gegen das Schlusslicht aus Holzwickede kassierten die SVS-Kicker eine 0:2-Niederlage.

Der Böckenbusch - vor Jahren mal eine "Festung" - wurde auch beim 0:2 gegen das bis dahin punktgleiche Schlusslicht SG Holzwickede wieder zum Selbstbedienungsladen.

Ohne Selbstvertrauen, ohne Mumm, ohne Leben trat der SVS auf, viele frühere Leistungsträger waren nur ein Schatten ihrer selbst. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff und umgekehrt lief viel zu langsam, eigentlich spielstarke Akteure wie David Danielzyk oder Tim Mersch blieben blass.

Viel zu harmlos

Anders die Holzwickeder, bei denen Jens Kurrat - Sohn von BVB-Legende "Hoppy" Kurrat - der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld war. Zwar bemühte sich der SVS das Spiel zu machen, blieb aber im Abschluss völlig harmlos. Die Gäste dagegen nutzten zwei Konter zu zwei Toren. Nach einer Flanke von links kam Raoul Lambertz im Rücken der Abwehr völlig frei zum Kopfball und nickte gegen die Laufrichtung von SVS-Torwart Thomas Gebhardt zum 0:1 ein (17.).

Beim zweiten Tor ließen sich die Südkirchener überrumpeln, blieben mit einem eigenen Angriffsversuch hängen und waren hinten unsortiert. Thomas Czech war der Nutznießer (37.). Das Entsetzen unter den Zuschauern am Böckenbusch war schon zur Pause groß. Einzig der Glühwein erwärmte die Gemüter ein wenig.

Gebhardt verletzt

Und das galt auch für den zweiten Durchgang. Zu allem Überfluss musste Thomas Gebhardt nach einem Ellbogenschlag in die Rippen ausgewechselt werden, der junge Vertreter Marius Schene machte seine Sache freilich gut. Kurz vor Schluss sah David Danielzyk noch Gelb-Rot - das war's.

Fazit: In dieser Form ist der SVS nicht bezirksligareif, steht zurecht auf dem letzten Platz. Wenn sich in der Rückrunde nicht Gravierendes ändert, endet im Sommer eine achtjährige Ära - und der SV Südkirchen muss erstmals seit 1999 wieder in die Kreisliga A.

SV Südkirchen - SG Holzwickede

0:2 (0:2)

SV Südkirchen: Gebhardt (57. Schene), Reicks, Jens Kalender, Janetzki, Storck, Kozlik (46. Biesen), Stefan Mersch, Kinne, Rohlmann, Danielzyk, Tim Mersch.

SG Holzwickede: Schwarzer; Jendral, Hense, Yesil, Klammroth, Lambertz, Wahner, Hesse, Sojka, Kurrat (90. Loch), Czech.

Tore: 0:1 (17.) Lambertz, 0:2 (37.) Czech.

Gelb-Rot: Danielzyk (86.).

Trainerstimme

Thorsten Grote und Michael Kinne: Mit so einer Leistung steigt man ab. Wir haben vorher gewarnt, dass Holzwickede eine konterstarke Mannschaft hat und kassieren beide Tore durch Konter. Im Spiel nach vorne hatten wir Sch... am Fuß. Wir hätten noch 90 Minuten spielen können und kein Tor erzielt.