Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korfball-WM: SKV-Duo hat jetzt Rang neun im Visier

SELM Die Korfballer Hendrik Menker und Rüdiger Dülfer (beide Selmer KV) sind auf dem besten Wege, bei der Weltmeisterschaft in Brno (Tschechische Republik) ihr neu gestecktes Minimalziel, Platz neun, zu erreichen.

von Von Jens Lukas

, 05.11.2007
Korfball-WM: SKV-Duo hat jetzt Rang neun im Visier

Hendrik Menker vom Selmer KV.

Im ersten Gruppenspiel der unteren Zwischenrunde hatte die deutsche Nationalmannschaft gegen das Team Chinas (rückte für Hongkong nach in das Turnier) mit 17:9 (9:5) die Nase vorn. Mit sechs Treffern kristallisierte sich Hendrik Menker (jetzt 16 Turnier-Treffer) als bester deutscher Korbschütze vor Andre Heppner (3/DOS WK) heraus. Auf Heppners Treffer zum 2:0 (2./4.) legte der Selmer die vorentscheidenden Körbe zum 3:0 (5.) und 4:0 (10.) oben drauf. Als die Mannschaft aus dem "Reich der Mitte" auf 4:7 verkürzte, hatte Menker mit dem 8:4 per Weitwurf gleich die richtige Antwort parat.

World Games futsch

Fünf Minuten vor der Schluss-Sirene wurde Rüdiger Dülfer, der am Samstag in Brno seinen 30. Geburtstag feierte, für Heppner eingewechselt. Der SKV-Vorsitzende konnte sich aber nicht mehr in die Korbschützenliste eintragen.

Mit einem Erfolg am Dienstag (6. November) gegen Spanien stehen Kapitän Dülfer und Co. im Halbfinale der Plätze 9 bis 16. Der große Wermutstropfen: Deutschland verpasste nicht nur den Einzug unter die ersten acht Plätze.

Die schlechteste WM-Platzierung der einstmals dritten Kraft im Welt-Korfball hat weitere Folgen: Auch die Qualifikation für die World Games 2009 in Taiwan ist bereits futsch.

Lesen Sie jetzt