Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LippeBaskets treffen beim Spiel gegen die HammStars auf alte Bekannte

2. Regionalliga

Die Werner Basketballer müssen am Samstag gegen Ex-Trainer Ivan Rosic und Niklas Keilinghaus, der in der vergangenen Saison noch das Werner Trikot trug, ran.

Werne

, 11.01.2019
LippeBaskets treffen beim Spiel gegen die HammStars auf alte Bekannte

Niklas Keilinghaus (hier noch im blauen LBW-Trikot) spielt seit dieser Saison für die HammStars. © Michalski

Das erste Regionalliga-Spiel im Jahr 2019 ist für Christoph Henke und seine LippeBaskets gleich etwas ganz Besonderes: Im Spiel bei den TuS HammStars treffen die Werner Basketballer am Samstagabend um 19.30 auf einen langjährigen Begleiter. Hamm-Trainer Ivan Rosic war selbst Spieler und Trainer bei den LippeBaskets, Henke selbst hat sowohl mit ihm als auch unter ihm gespielt.

2. Regionalliga 2

HammStars – LippeBaskets

„Ich freue mich natürlich besonders auf das Spiel“, erklärt Christoph Henke. Es sei das erste Mal, dass er und Rosic als Trainer aufeinandertreffen. Bei aller Freundschaft verliert der Coach aber nicht das Wesentliche aus den Augen – die Stärken des Gegners. „Hamm ist sehr ambitioniert, ein starker Aufsteiger.“ Die Hammer würden vor allem ihre individuelle Qualität auszeichnen, die Aufgabe am Samstasei nicht leicht, so Henke.

Trotzdem wollen die LippeBaskets zwei Punkte aus Hamm entführen. Auch wenn die Gastgeber mit sieben Siegen und erst zwei Niederlagen vier Plätze vor den Wernern (5 Siege, 4 Niederlagen) auf Rang zwei stehen, sieht Christoph Henke keinen klaren Favoriten. „Nach der Pause werden die Karten immer neu gemischt, alle Mannschaften müssen sich wieder neu finden.“ Neben Ivan Rosic werden die Werner auf noch einen alten Bekannten treffen: Forward Niklas Keilinghaus spielte in der letzten Saison für die LippeBaskets, seit vergangenem Jahr trägt er nun das Trikot der HammStars.

Die Hammer müssen gegen Werne erstmals auf zwei Leistungsträger verzichten: Lukas Kazlauskas und Haris Genjac haben den Verein in der Winterpause verlassen. Personell sieht es bei den LippeBaskets besser aus: Christoph Henke kann aus dem Vollen schöpfen, alle Werner sind fit und haben sich beim Testspiel am vergangenen Montag gegen Schwarz-Weiß Essen II (77:76) für den Kader gegen Hamm empfohlen. Wer gegen das Team von Ivan Rosic im LippeBaskets-Team stehen wird, hat sich Henke aber noch offen gelassen, denn: Um 16.30 Uhr spielt zunächst die von Jan König gecoachte zweite LBW-Mannschaft in Hamm. „In welcher Konstellation unsere erste und unsere zweite Mannschaft spielen werden, entscheide ich dann in Absprache mit Jan.“

Die Voraussetzungen sind also gut für das Aufeinandertreffen der alten Bekannten – und für den ersten Sieg der LippeBaskets Werne im neuen Jahr.

Lesen Sie jetzt