Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Merita und Liam Böhm erhalten Auszeichnungen zum Nordkirchener Leichtathleten des Jahres

Leichtathletik

Jedes Jahr kürt der FC Nordkirchen seine Leichtathleten des Jahres. Die Adresse für die Auszeichnungen war in diesem Jahr dieselbe. Denn Merita und Liam Böhm sind Geschwister.

Nordkirchen

23.12.2018
Merita und Liam Böhm erhalten Auszeichnungen zum Nordkirchener Leichtathleten des Jahres

Nordkirchens geehrte Leichtathleten (v.l.): Hanna Schlieker, Liam Böhm, Merita Böhm und Trainer Christopher Ruppel © FC Nordkirchen

Die Pokale der Sportlerin und des Sportlers des Jahres in der Leichtathletikabteilung des FC Nordkirchen gehen in diesem Jahr beide in die Familie Böhm. Marita Böhm und Liam Böhm erhielte die Auszeichnungen beim Jahresabschluss im Bürgerhaus in Nordkirchen, bei dem die beiden Trainer Christopher Ruppel und Franz-Josef Frie wieder auf ein ganz erfolgreiches Jahr zurückblickten.

Sportlerin des Jahres wurde wie im Vorjahr die 13-jährige Merita Böhm, die sich in diesem Jahr insgesamt fünfmal in die Westfälische Bestenliste eintrug.

Ihre stärkste Leistung zeigte sie dabei im Blockwettkampf Wurf, wo sie in Westfalen auf Platz zwei geführt wird. Im Diskuswurf der W13 liegt sie auf Platz sechs, im Kugelstoßen auf Platz 14 und im Ballwurf auf Platz 20. Zudem ist sie Elfte in Westfalen im Diskuswurf der W14 mit dem etwas schwereren Diskus. Überraschend wurde sie in diesem Jahr Münsterlandmeisterin im Diskuswurf bei den älteren Athletinnen der W14. Zurzeit hält sie zudem auch 23 Rekorde in der ewigen FCN-Bestenliste.

Sportler des Jahres wurde ihr 17-jährige Bruder Liam Böhm, der in diesem Jahr Münsterlandmeister im Hochsprung wurde und mit 1,82 Meter einen neuen Vereinsrekord aufstellte. Mit dieser Leistung kam er in der Westfalenbestenliste auf Platz elf der männlichen Jugend U18 und platzierte sich damit auch als 19. bei der U20. Bei den Westfalenmeisterschaften belegte er den sechsten Rang, höhengleich mit dem Viertplatzieren. Der junge Athlet, der mit 12 Jahren mit der Leichtathletik in Nordkirchen begonnen hat, hält auch mittlerweile den FCN-Rekord der U18 im Kugelstoßen. Eine eher seltene Konstellation, dass ein Hochspringer auch noch gut im Kugelstoßen ist.

Einen Pokal als Ehrenpreis erhielt auch die 13-jährige Hanna Schlieker. Die junge Athletin war Mitglied der 4x75-Meter-Staffel der Startgemeinschaft Kreis Lüdinghausen, die sich auf Platz 17 der Westfälischen Bestenliste wiederfindet. Zudem war sie bei den Westfälischen Mannschaftsmeisterschaften Teil der Mannschaft, die den fünften Platz belegte. Sie hält zudem die FCN-Rekorde im 60-Meter-Sprint und Weitsprung in der Halle.

Neben diesen drei erfolgreichen Athleten erhielten noch nachfolgende Leichtathleten ein Meisterschaftsshirt für ihre Kreismeistertitel von den Trainern überreicht: Patrick Hüsken (Waldlauf, Dreikampf, Schlagball, Weitsprung), Mathis Schwake (50 Meter), Mats Lohmann (Hochsprung), Thoralf Klocke (Kugelstoßen), Hanna Schlieker (4x75 Meter), Merita Böhm (Block Wurf, Kugelstoßen, 4x75 Meter), Nora Hölscher (Block Lauf, 3x800 Meter), Yannis Herrmann (100 Meter, 200 Meter), Christopher Ruppel (100 Meter).

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Kreismeisterschaft Münster

Hallen-Kreismeisterschaft Münster genießt in Selm und Nordkirchen weiter keine Priorität