Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schon wieder gegen den UFC Münster, diesmal im Pokalwettbewerb

Futsal

Zum dritten Mal wird Wendelin Kemper am Samstag in einem Pflichtspiel auf der Holzpfosten-Bank sitzen. Zum zweiten Mal geht es gegen seinen Ex-Verein.

Schwerte

, 06.12.2018
Schon wieder gegen den UFC Münster, diesmal im Pokalwettbewerb

So wie hier Marc Nebgen im Meisterschaftsspiel, wollen sich die Holzpfosten vom UFC Münster im Pokal-Achtelfinale nicht in die Zange nehmen lassen. © Bernd Paulitschke

Schalke gegen den BVB – es ist Derbyzeit am Samstagnachmittag. Doch der Bundesliga-Knaller in Gelsenkirchen ist nicht das einzige reizvolle Duell des Tages. Zumindest nicht für die Futsaler von Holzpfosten Schwerte 05, die parallel zum Derby im Achtelfinalspiel des westdeutschen Pokalwettbewerbs auf ihren „ewigen“ Westrivalen treffen.

Holzpfosten Schwerte - UFC Münster (Samstag, 15.15 Uhr, FBG-Sporthalle, Appelhof 1a)

Es ist das dritte Spiel der „Pfosten“ unter der Regie des neuen Trainers Wendelin Kemper. Und der Zufall will es, dass zum zweiten Mal sein Ex-Verein der Gegner ist. Wir erinnern uns: Zu Kempers Premiere auf der Holzpfosten-Bank gewannen die Schwerter das Meisterschaftsspiel gegen den UFC Münster vor drei Wochen mit 4:3 – Wiederholung erwünscht.

Kemper lässt keinen Zweifel daran, dass der Pokalwettbewerb für ihn weit mehr als eine lästige Pflicht ist. „Der Pokal hat einen hohen Stellenwert, es ist ein angesehener Wettbewerb“, sagt der neue Coach und ergänzt mit dem Hinweis auf das letzte Meisterschaftsspiel des Kalenderjahres gegen Düsseldorf am 22. Dezember: „Es ist gut, dass wir durch das Pokalspiel im Rhythmus bleiben.“

Die Bestbesetzung kann Kemper gegen Münster aber nicht ins Rennen schicken. Mit David Graudejus und Benjamin Krause fallen beide etatmäßigen Torhüter aus, sodass Torwarttrainer Denis Lacic aushelfen wird. Auch die Feldspieler Nikola Pinjusic, Adjany Ibeme und Phillip Oldenburg stehen nicht zur Verfügung.

Im Pokaleinsatz ist auch die U23-Mannschaft der Holzpfosten. Sie spielt am Samstag um 16.30 Uhr bei Atletico Köln 96, dem Tabellenführer der Mittelrhein-Liga. Gespielt wird in der Sporthalle des Heinrich-Mann-Gymnasiums, Fühlinger Weg, 50765 Köln.