Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spitzenspieler Joshua Filler verlässt den PBC Schwerte

Poolbillard: Bundesliga

Die neue Bundesliga-Saison im Poolbillard beginnt zwar erst im Oktober, aber die Planungen für die neue Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren. Der PBC Schwerte konnte zuletzt auf erfolgreiche Jahre zurückblicken. Die Erfolge waren nicht zuletzt auch fest verbunden mit der Personalie von Joshua Filler. Der 18-Jährige ist vielleicht das Top-Talent Europas. Nun wechselt er den Verein.

SCHWERTE

, 28.07.2016
Spitzenspieler Joshua Filler verlässt den PBC Schwerte

Joshua Filler wird 2016/17 nicht mehr das Trikot des PBC Schwerte tragen.

Doch Filler wird 2016/17 nicht mehr das Trikot des PBC Schwerte tragen. Er wechselt zum Bundesliga-Aufsteiger 1. PBC St. Augustin. „Es war eines Tages zu erwarten. Er war überall so begehrt“, zeigte sich PBC-Sportwart Edgar Beres natürlich enttäuscht. Er macht aber auch klar: „Wir wollen und können da finanziell nicht mithalten. Wir waren über jedes Jahr mit ihm froh. Es ist schade, aber nicht zu ändern.“

Für Joshua Filler, der derzeit zusammen mit den Billard-Legenden Ralf Souquet, Thorsten Hohmann und Oliver Ortmann die deutschen Farben bei den 9-Ball-Weltmeisterschaften der World Pool-Billiard Association (WPA) in Doha (Katar) vertritt, gab es neben dem Lockruf des Geldes auch einen weiteren Grund nach St. Augustin zu wechseln: Seine Freundin lebt dort.

Neben Filler hat auch Stefan Nölle beruflich bedingt den PBC Schwerte nach nur einem Jahr wieder verlassen. Für diese beiden Akteure rücken Sven Pauritsch und Marco Litwak von der „Zweiten“ hoch und bilden zusammen mit den bewährten Karlo Dalmatin und Ramazan Dincer das Bundesliga-Quartett.

Pauritsch hat bereits in Oberhausen reichlich Bundesliga-Erfahrung gesammelt. Dennoch kann das Saisonziel wohl zunächst nur Klassenerhalt heißen. „Platz drei in der letzten Saison war noch einmal super, aber einen Filler kann man natürlich nicht ersetzen“, so Beres.

Jetzt lesen

Auch in der 2. Bundesliga geht der PBC Schwerte wieder an den Start. Hier gesellt sich zum Stammpersonal mit Thomas Korte, Pedro Lourenzo und Mohsein Saadawy nun Hans-Joachim Selzer, der zuletzt für Brambauer in der Regionalliga spielte. „Die Mannschaft wird wieder eine gute Rolle spielen“, ist sich Beres sicher.

Ganz frisch ist auch der neue Bundesliga-Spielplan herausgekommen. Der PBC Schwerte muss am ersten Doppelspieltag (22. und 23. Oktober) auswärts antreten. Am Samstag geht es zum Serien-Meister BC Oberhausen und einen Tag später nach St. Augustin – da gibt es dann also schon ein Wiedersehen mit Joshua Filler.