Eine Schiedsrichter-Assistentin ist von Borussia Mönchengladbachs U23-Trainer beleidigt worden. © dpa
Fußball

„Strafe“ nach Sexismus-Skandal: Schiedsrichter-Chef sieht Kommunikations-Fehler

Frauen haben einen schweren Stand im Fußball, findet Torsten Perschke. Der Vorsitzende des Kreisschiedsrichter-Ausschusses findet zudem, dass die viel zitierte „Strafe“ gegen Heiko Vogel falsch verkauft worden ist.

Der verbale Ausbruch von Heiko Vogel schlug hohe Wellen. „Frauen haben auf dem Fußballplatz einfach absolut nichts zu suchen“, soll der Trainer der Reservemannschaft von Borussia Mönchengladbach Ende Januar nach einer Regionalliga-Fußballpartie in Richtung einer Schiedsrichter-Assistentin gerufen haben. Dafür wurde er jüngst bestraft: Für zwei Spiele wurde er verbannt und musste zudem 1500 Euro blechen.

Bisher kein vergleichbarer Vorfall im Kreis Unna/Hamm

Torsten Perschke: „Da vergessen viele Männer die gute Kinderstube“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.