Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Olfen jubelt spät gegen den SV Borussia Darup

Fußball-Kreisliga

Die Olfener gewinnen buchstäblich in letzter Sekunde mit 2:1 gegen Borussia Darup. Für einen Spieler ist der Sieg gleich doppelt schön.

Olfen

, 02.12.2018
SuS Olfen jubelt spät gegen den SV Borussia Darup

Julian Wilhelm (links) grätscht einem Daruper im Zweikampf den Ball ab. © Patrick Fleckmann

Der SuS Olfen hat sein Heimspiel in der Fußball-Kreisliga am Sonntag gegen den SV Borussia Darup mit 2:1 gewonnen und bleibt damit weiter an Spitzenreiter Osterwick dran.


Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld

SuS Olfen – SV Borussia Darup

2:1 (0:1)

„Ich bin platt, aber ich bin total glücklich, dass wir gewonnen haben“, beschrieb Matchwinner Marvin Böttcher nach dem Sieg und seinem Last-Minute-Treffer zum 2:1 gegen Borussia Darup seine Gefühlslage. Er war es, der den Ball in der vierten Minute der Nachspielzeit nach einem sehenswerten Lupfer in die rechte Ecke schob und so den vielumjubelten „Lucky Lunch“ erzielte.

Nach 45 Minuten war die Stimmungslage im Stever-Sportpark jedoch noch eine ganz andere. Trotz klarer Chancenüberlegenheit für den SuS führte der Gast aus Darup mit 1:0. Jan
Ahlers traf in der 41. Minute nach Vorlage von Thomas Puhe. Dieser stand beim vorhergegangenen Pass jedoch im Abseits. Schiedsrichter Said Moqadam hatte das übersehen.

Allerdings hatte Olfen auch zuvor einige gute Torchancen liegen gelassen (13., 18., 29.). „Im Training hauen wir die Dinger in den Knick und hier verschenken wir Chance um Chance“, sagte Olfens Mittelfeldspieler Phillip Jesussek. In Durchgang zwei gab es zunächst das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Olfen rannte an, brachte es aber zunächst nicht fertig, den Ball im Kasten von Borussia-Keeper Jonas Menzel unterzubringen.

Böttcher trifft doppelt

Erst in der 61. Minute war es das erste Mal Marvin Böttcher, der nach starkem Solo aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich in die kurze Ecke traf. Auch im weiteren Verlauf des Spiels änderte sich nicht viel am Geschehen. Während Darup mit dem Unentschieden mehr als gut bedient war und Zeit von der Uhr nehmen wollte, rannte Olfen weiter an und wurde dafür am Ende auch belohnt. Erneut durch Marvin Böttcher. „Das zweite Tor haben wir uns erarbeitet“, sagte SuS-Trainer Michael Krajczy. „Das war purer Wille von Marvin“, teilte auch Jesussek die Meinung seines Trainers.

Damit bleibt der SuS weiter auf den Fersen von Spitzenreiter Osterwick. „Wir wollen oben dran bleiben und sehen, wie wir aus der Rückrunde kommen“, sagte Trainer Michael Krajczy auf die Frage nach einem möglichen Aufstieg in dieser Saison.

SuS Olfen: Götz - Brüggemann, Schlestein, Bork, Maikötter, Zyla, Meier, Wilhelm, Cengiz, Mählmann, Böttcher

Tore: 0:1 Ahlers (41.), 1:1 Böttcher (61.), 2:1 Böttcher (90.+4)

Lesen Sie jetzt