Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Olfen zittert sich gegen Lette zum Sieg

Aufstiegrennen des SuS Olfen in der Kreisliga

Der SuS Olfen fuhr am Sonntag drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen ein und bleibt Tabellenführer Billerbeck damit auf den Fersen. Den Sieg mussten sich die Gastgeber allerdings hart erkämpfen.

Olfen

18.03.2018
SuS Olfen zittert sich gegen Lette zum Sieg

Niklas Mählmann (M.) und Lukas Rischen (r.) kämpefn mit einem DJK-Gegenspieler beim 1:0-Sieg gegen Vorwärts Lette am Sonntag um den Ball. © Tim Hübbertz

Fußball, Kreisliga A
SuS Olfen – DJK Vorwärts Lette 1:0 (1:0)

Der SuS Olfen hat das Fußball-Kreisliga-Spiel am Sonntag im Steversportpark gegen die DJK Vorwärts Lette mit 1:0 gewonnen. Max Müller verwandelte einen Foulelfmeter. Doch trotz des knappen Erfolgs war Trainer Michael Krajczy alles andere als zufrieden mit seiner Mannschaft. Am Ende war ihm das aber auch egal, denn „was zählt, ist der Sieg“, so der SuS-Trainer.

Der Treffer von Max Müller (18.) war der Auftakt in eine insgesamt ausgeglichene Partie, die bis in die Schlussphase nicht unbedingt durch Torchancen bestach. Gerade die Olfener wurden ihrer Favoritenrolle nicht wirklich gerecht, denn nur zwei Minuten nach der Führung parierte Christian Götz im Olfener Tor gegen Dennis Krampe, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Danach erspielten sich beide Teams eher nur Halbchancen und der Großteil der Partie fand im Mittelfeld statt. Lediglich Lette-Stürmer Manuel Jenschke hatte im ersten Durchgang noch eine richtige Torchance, scheiterte aber auch an dem gut aufgelegten Christian Götz (32.).

Auch die zweite Halbzeit brauchte so ihre Anlaufzeit, so wurde es erst in der 51. Spielminute wieder gefährlich, als Gäste-Keeper Maximilian Köhne einen Kopfball von Murat Cengiz erst im Nachfassen unter seine Kontrolle brachte. „Wir haben den Ball gut laufen lassen“, meinte Krajczy. Damit hatte er auch recht, nur Torgefahr wollte vorerst nicht so wirklich entstehen. So wie nach knapp einer Stunde, als die Olfener sich zwar gut nach vorne kombinierten, aber der letzte Pass von Lars Meier am Ende zu ungenau war.

Erst nach über einer Stunde begann eine Drangphase der Platzherren, in der sie sich auch die eine oder andere Chance erspielten (67., 68., 73.). Die wohl dickste Chance auf das 2:0 und die mögliche Entscheidung hatte allerdings der eingewechselte Julian Wilhelm. Nach einer Ecke konnte Lettes Torwart Köhne den Ball nicht festhalten und dieser fiel genau vor die Füße des Stürmers, doch dieser schoss den Ball über das verwaiste Tor (74.).

In den letzten 10 Minuten der Partie bot sich zunehmend dasselbe Bild; Lette rannte vergeblich an und Olfen kam hin und wieder zu Kontern. „Zum Schluss haben wir den Sieg fast noch aus der Hand gegeben“, meinte auch SuS-Coach Krajczy.

Team und Tore
SuS:
Götz-Rischen, Köster, Kilian, Brüggemann, Klask, Zolda (56. Wilhelm), Cengiz, Mählmann, Meier, Müller (67. Frings)
Tor: 1:0 Müller (18., Foulelfmeter)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Fußball: PSV Bork in der Kreisliga

Interimstrainer Fischmann siegt bei Heimdebüt

„Wir haben die ersten 30 Minuten dominiert“, resümierte ein durchaus zufriedener Thorsten Fischmann nach der Fußball-Kreisliga-Partie des PSV Bork gegen den VfK Weddinghofen am Sonntag. Sein Team beschenkte

Lesen Sie jetzt