Der Geschäftsführer des Reitsportzentrums Massener Heide, Thomas Wiese, würde es begrüßen, wenn auch Amateurreiter wieder an Turnieren teilnehmen dürften. Für ihn ist der Infektionsschutz im Reitsport klar gegeben. © Udo Hennes
Reitsport

Trotz Corona-Lockdown: Warum dürfen Sie Reitturniere ausrichten, Herr Wiese?

Kein Präsenzunterricht in Schulen, Restaurants und Kneipen sind zu. Aber Reitsport-Veranstaltungen dürfen für Berufsreiter stattfinden. Thomas Wiese rechtfertigt die Ausrichtung der Turniere.

Nicht wenige werden sich verwundert die Augen gerieben haben, als sie vor anderthalb Wochen am Reitsportzentrum (RSZ) in der Massener Heide vorbeigefahren sind. Denn dort fand am Wochenende des 16. und 17. Januars das erste Reitturnier des Jahres statt – mitten im Corona-Lockdown.

Thomas Wiese: „Turniere sind einfach wichtig für die Berufsreiter“

Infektionsschutz ist für Thomas Wiese klar gegeben

Zulassung auch für Amateure? Wiese würde das begrüßen

Kein Profit – ohne Sponsoren wären Turniere nicht möglich

Nächstes Turnier steigt schon am kommenden Wochenende

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.