Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Ordentliche Hausaufgaben

CASTROP-RAUXEL "Ordentliche Hausaufgaben" wollen die Tischtennisspieler des Bezirksliga-Fünften Post SV in ihrem Gastspiel beim TuS Eving-Lindenhorst (9.) abliefern. Roland Rauxel 2 arbeitet derweil daran, nicht ins Niemandsland der Tabelle zu versinken.

von Von Jens Lukas

, 23.11.2007
TT: Ordentliche Hausaufgaben

Ein gesprengtes Bezirksliga-Doppel: Torsten Tauber (rechts) vom Post SV muss am Samstag auf die Aufschlagkünste von Thorsten Wagner verzichten.

Durch den 9:6-Sieg der Vorwoche gegen den einstigen Spitzenreiter PSV Langendreer habe sich sein Team "auf einem höheren Niveau stabilisiert", so der Post-Chef Heinz-Günter Hiller. Das müsse das Team um Topspieler Torsten Tauber allerdings bei den derzeit schwächelnden Dortmundern bestätigen, bei denen der Spieler an Brett 2, Oliver Fidos wohl erneut ausfällt.

Die Postler müssen das Fehlen von Thorsten Wagner kompensieren und ihr Spitzen-Doppel neu formieren. Die Obercastroper (11:7 Punkte) schielen, ein Sieg am Samstag, 24. November, vorausgesetzt, zur Tabellenspitze. Dort nehmen sich der TuS Ende (1./15:3) und der PSV Langendreer (2./14:4) gegenseitig die Punkte ab.

Gegen den Fall in das "Niemandsland" der Bezirksklassen -Tabelle will Roland Rauxel 2 (6.) mit einem Sieg beim PSV Langendreer 2 (7.) ankämpfen. Der wieder zur Verfügung stehende Michael Bergins garantiert die Rauxeler Bestbesetzung. Die Europastädter haben Marco Meise (Brett 3/Bilanz 10:5) und Peter Jacobsmey (5/10:2) als stärkste Bochumer ausgemacht.

Lesen Sie jetzt