Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Roländer verlieren Abstiegs-Endspiel

RAUXEL Kalt erwischt werden derzeit die Tischtennisspieler von Roland Rauxel (9.). Durch die 7:9-Niederlage in einem "Abstiegs-Endspiel" gegen den TV Einigkeit Barop (10.) müssen die Roländer offenbar im Tabellenkeller überwintern.

25.11.2007
TT: Roländer verlieren Abstiegs-Endspiel

Christian Bojak und seinem Team steht sportlich eine schwere Advenstzeit ins Haus.

Einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde trennt die Castrop-Rauxeler (6:14 Punkte) nur noch ein Punkt von der Abstiegszone, in der Barop, SSV Hagen (11.) und der VfL Winz-Baak (12./jeweils 5:15) entfernt. Das Trio werde jetzt wahrscheinlich den Rauxelern einheizen.

Gegen Barop krankte es am Ende in der "Mitte". Stefan Weiß und Marc Heydemann versagten laut Rauxels Pressewart und Mitspieler die Nerven. Beide schlossen den zehnten Spieltag mit 0:2-Bilanz in den Einzeln ab. Auf der Gegenseite strichen Christoph Pauly und Christian Bojak im oberen Paarkreuz alle vier Punkte ein. "Unten" holten Torben Krumme und Christian Chroscinski jeweils einen Zähler.

Nach den Doppeln hatten die Rauxeler mit 1:2 zurückgelegen. Lediglich Stefan Weiß/Marc Heydemann.

In den Einzeln brachten Pauly und Bojak brachten ihre Farben zweimal in Front - mit 3:2 und 6:5. Der Vorsprung schmolz aber jeweils sofort wieder zusammen.

Im Abschlussdoppel hatten Weiß/Heydemann das mögliche 8:8 auf dem Schläger. Das Duo zog allerdings den Kürzeren.

Hoffen auf adventliche Trotzreaktion

Eine Trotzreaktion haben sich die Rauxeler am letzten Spieltag der Hinserie vorgenommen. Beim TSC Eintracht Dortmund (5., 10:10 Punkte) wollen die Europastädter einen Überraschungs-Sieg feiern, um womöglich doch noch dem Tabellenkeller die "kalte Schulter" zeigen zu können.

Das Rennen um den Klassenverbleib geht danach für die Roländer am Samstag, 12. Januar, gegen den SSV Hagen (11.) weiter. Wenn sie an das Hinspiel denken, wird den Rauxelern "warm ums Herz". Zu Saisonbeginn waren sie nach dem 9:2 in Hagen Tabellenführer.

  

Lesen Sie jetzt