Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Roland feiert Sieg nach 9:7-Krimi

RAUXEL Zwei ganz wertvolle Landesliga-Punkte haben die Tischtennisspieler von Roland Rauxel (8.) in ihrem achten Saisonsspiel eingesammelt - nach einem 9:7-Krimi beim TuS Querenburg (5.). Die Roländer verbuchen jetzt drei Punkte Vorsprung auf die drei Abstiegsplätze, die derzeit vom SSV Hagen, VfL Winz-Baak und TV Einigkeit Barop belegt werden.

von Von Jens Lukas

, 04.11.2007

In Bochum erlebten die Rauxeler einen Thriller mit 200 Minuten (Über-)Länge. Zunächst liefen die Castrop-Rauxeler einen 0:2-Rückstand hinterher, da sie beide Auftakt-Doppel verloren. Das mögliche 0:3 wehren Torben Krumme und Thorsten Wasielak ab. "Bei denen platzte endlich der Knoten", berichtete Roland-Pressewart und Mitspieler Christoph Pauly vom ersten Saisonsieg des Duos.

Im Anschluss gewannen sowohl Pauly als auch Krumme nach Rückstanden ihre ersten Einzel-Partie und hielten ihr Team im Spiel. Wasielak und Christian Chroscinski schlugen "zur Halbzeit" für die erste Führung heraus. Beim Zwischenstand von 6:7 war es erneut untere Paarkreuz, Wasielak und Chroscinski, das mit Erfolgen die Weichen auf "Sieg" stellte.

Nach dem 8:7 wehrten Pauly und Christian Bojak "in einem hochklassigen Abschluss-Doppel" (Pauly) vor den zahlreich mitgereisten Roland-Fans mit ihrem Siegden umjubelten Erfolg perfekt.

Den in anderen Lebenslagen eher tristen November wollen die Rauxeler nutzen, um mit Punktgewinnen gegen den Tabellennachbarn Post Hagen 2 (9.) sowie "Schlusslicht" Barop (0:14 Punkte) weitere Schritte in Richtung Klassenverbleib zu gehen.

  

Lesen Sie jetzt