Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verletzungsschock beim Sieg der U18 der LippeBaskets

Jugend-Basketball

Die Werner Jugend-Basketballer waren am Wochenende erfolgreich. Das Spiel der U18 musste wegen einer Verletzung eines Gegenspielers abgebrochen werden - das trübte die Freude über den Sieg.

Werne

, 26.02.2019 / Lesedauer: 3 min
Verletzungsschock beim Sieg der U18 der LippeBaskets

Nils Brinkmann (r.) und die U18 der LippeBaskets waren geschockt über die Verletzung des Gegenspielers. © Foto Helga Felgenträger

Die männlichen Nachwuchs-Teams der LippeBaskets haben ihre Spiele gewonnen, während die weibliche U14 eine Niederlage einstecken musste. Trainerin Lara Müller war aber trotzdem zufrieden.

U18, Oberliga

BC Leopoldshöhe – LippeBaskets

48:84

Spielabbruch nach 35 Minuten: Ein Spieler aus Leopoldshöhe verletzte sich in der Partie gegen das Werner Team schwer am Nacken, sodass das Spiel nicht zu Ende gespielt wurde. Bei einem Foul im Fastbreak landete er unglücklich. Bis dahin zeigten sich die LBW-Spieler treffsicher und hielten ihre Gegner mit einer 2-3-Zone in Schach. Gleich im ersten Viertel schenkten die Werner Jungs ihren Gastgebern 36 Punkte ein. „Wir wünschen unserem Gegenspieler gute Besserung“, meinte Nils Brinkmann stellvertretend für seine Mannschaft, welche leicht schockiert über das unschöne Ende der Partie war.

LippeBaskets U18: Tilkiaridis (25/3), Dobijata (6/2), Hermann (12/1), Barkowski (23/3), Warnick (4), Baumeister (2), Brinkmann (8), Möllmann (4)

U16, Landesliga

LippeBaskets – BC Soest

64:59

180-Grad-Wende zur vorherigen Woche: Mit gutem Teambasketball und großem Kampfgeist siegte die U16 gegen ihre Gegner aus Soest. „Letzte Woche gegen den Tabellenletzten war beides nicht da“, meinte Coach Marius Westrup. Umso begeisterter war er nun vom Einsatz seiner Jungs. In der Partie auf Augenhöhe fand die Mannschaft nach einem holprigen Start durch die intensive Defensivarbeit in das Spiel. Immer wieder, bis kurz vor Abpfiff, wechselte die Führung. „Jeder hat sich richtig gut eingebracht und seine Rolle gefunden“, lobte Westrup.

LippeBaskets U16: Holtmann, Weber, Sommer (21/3), Rehfeuter (2), Brautlecht (8), Eckardt (23/5), Hesse, Niehüser (2), König (4), Wesselmann (4), Blaha

weibliche U14, Oberliga

LippeBaskets – BC Soest

63:66

Knappe Niederlage in einem Krimi: In der Partie auf Augenhöhe zeigten die LBW-Mädchen sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine gute Teamleistung. Durch viele selbstsichere Korbleger markierte das Team die meisten seiner Punkte. Besonders Lara Menzel stach mit 28 Punkten hervor. Am Ende hat sich die Mannschaft aber nicht für ihre gute Leistung belohnt. Nach den meist sehr deutlichen Niederlagen in den letzten Wochen bezeichnete Trainerin Lara Müller die Partie aber trotzdem als „richtig gutes Spiel“.

LippeBaskets U14: Sieke, Gavert, Rehfeuter (4), Stele, Menzel (28), Sprenger (10), Jücker (2), Teutenberg (19), Ehrhardt, Niehüser, Thiemann

U12, Oberliga

TVE Barop – LippeBaskets

72:92

Verbesserte Abschlussfähigkeit führt zum Sieg: Bereits zur Halbzeit zeichnete sich der deutliche Spielausgang ab (32:52). Auch das schnelle Umschaltspiel führte zu der hervorragenden Offensivleistung der Mannschaft. Mit dem zehnten Saisonsieg befindet sich das Team nun auf dem fünften Tabellenrang. Coach Jens König sieht die Fortschritte seiner Schützlinge: „Mit noch mehr Entscheidungstraining werden wir unsere Spielgeschwindigkeit erhöhen. Im Wettkampf sammeln wir die Spielerfahrung. Beides wird unsere Spielkultur verbessern.“

LippeBaskets U12: Osman (2), Boetcher (6), Overtheil (9), Strunck (2), Klein (9), Sommer (12), Sonntag (34), Barzanowski (4), Schröer, Brunnenberg (16)

Lesen Sie jetzt