Engagiert an der Seitenlinie ist Alexander Lüggert ab sofort für den Lüner SV. © Patrick Schröer
Fußball

Alexander Lüggert: „Der Lüner SV war für mich nie ein rotes Tuch“

Fußball-Westfalenligist Lüner SV hat Alexander Lüggert als Co-Trainer mit den Trainerstab genommen - eine Personalie, die überraschte. Lüggert erklärt nun, wie die Gespräche abgelaufen hat und was sich in seiner Meinung über den Verein geändert hat.

Die Nachricht überraschte vor wenigen Wochen: Alexander Lüggert, der fünfeinhalb Jahre Trainer von Westfalia Wethmar war, wird Co-Trainer beim Fußball-Westfalenligisten Lüner SV. Damit hatte man Lüggert, der in Westfalen wegen seines Fachwissens einen ausgezeichneten Ruf genießt, nicht unbedingt in Verbindung gebracht. Lüggert selbst auch nicht, wie er im Gespräch verrät.

Lüggert war anfangs skeptisch

Eine Pause wäre für Lüggert denkbar gewesen

Lüggert ist als Co-Trainer sehr passiv

Lüggert könnte Videoanalysen liefern

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite
Sebastian Reith

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.