Die Gebäude an der Sportanlage gleichen einem Trümmerfeld. © Timo Janisch
Fußball

Bilder der Zerstörung: Große Fotostrecke zur Chaos-Anlage am Karrenbusch

Das Vereinsheim an der Sportanlage am Karrenbusch ist vollkommen verwüstet. Rausgerissene Leitungen und abgesägte Rohre zeugen von mutwilliger Zerstörung. Wir waren mit der Kamera vor Ort.

Es ist nichts mehr, wie es einmal war. Die Gebäude an der Sportanlage am Karrenbusch sind kaum wiederzuerkennen. Abgetrennte Kupferrohre, zerschlagene Spülkästen und zerstörtes Mobiliar – das einstige Vereinsheim und die angrenzende Toilettenanlage liegen brach.

Der Grund: Die Räumlichkeiten wurden von Einbrechern heimgesucht, die offensichtlich bestens ausgestattet waren und alles entwendeten, was sich in irgendeiner Art und Weise zu Geld machen lässt. Wir waren vor Ort und haben uns ein Bild vom aktuellen Zustand gemacht:

Fotostrecke

Die Sportanlage am Karrenbusch in Brambauer versinkt im Chaos

Ihre Autoren
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Timo Janisch
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul