Jannik Audehm (l.) schaut BW Alstedde am Seitenrand zu – an diese Zustand wird der Flügelspieler sich gewöhnen müssen.
Jannik Audehm (l.) schaut BW Alstedde am Seitenrand zu - an diese Zustand wird der Flügelspieler sich gewöhnen müssen. © Timo Janisch
Fußball-Bezirksliga

Ein Bundesliga-Profi macht Jannik Audehm auch Wochen nach seiner langen Sperre fassungslos

Eigentlich hat Jannik Audehm seine lange Sperre akzeptiert. Doch der jüngste Aufreger in der Fußball-Bundesliga und die entsprechende Konsequenz schocken den Flügelspieler von BW Alstedde.

Für zehn Spiele sperrte das Bezirkssportgericht Jannik Audehm – obwohl eine Zeugenaussage des Gegners ihn entlastete. Sollte er nach Ablauf seiner Sperre innerhalb von 32 Wochen erneut auffällig werden, ist Audehm zur nächsten lange Zwangspause verdammt. Die Strafe will der Fußballer von BW Alstedde akzeptieren – zu Weihnachten kochte das Thema allerdings erneut auf.

Kai Schincks Aussage entlastete Audehm nicht

Marcus Thuram macht Audehm wütend

Jannik Audehm hofft nicht, dass sich das Sportgericht meldet

Über den Autor
Volontär
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Seit 2017 bin ich für Lensing Media auf der Suche nach ihnen. Zunächst als Freier Mitarbeiter, seit Oktober 2021 als Volontär. Darüber hinaus Handballtrainer in der Bezirksliga. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.