Ein Lüner Fußballer versteckt sich hinter Türchen Nummer drei. © Timo Janisch
Lüner Sport-Adventskalender

Einer der flexibelsten Fußballer Lünens hatte bereits einige harte Verletzungen hinter sich gebracht

Kein Sportler möchte sich verletzen und auf seinen Sport verzichten. Manchmal passt eine Verletzung besser in Leben, manchmal umso schlechter. Ein Lüner Sportler hat beides erlebt.

Ende Oktober steht der Amateurfußball zum zweiten Mal in diesem Jahr still. Die Fallzahlen der Coronapandemie müssen unter Kontrolle gebracht werden. Der Trainings- und Spielbetrieb ruht. In den folgenden Wochen wird klar, eine Wiederaufnahme wird erst im nächsten Jahr möglich sein. Zum Zeitpunkt der Mitteilung des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) ist der Lüner SV bereits seit dreieinhalb Wochen ohne Pflichtspiel. Auch LSV-Spieler Noel Lahr kann nicht spielen.

Pause hat Lahr geholfen

Keinen Favoriten

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren und aufgewachsen in Dortmund. Student der Journalistik. Seit der Kindheit vom Sport in all seinen verschiedenen Arten begeistert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.