Beim BV Lünen soll demnächst ein Ex-Westfalenliga-Spieler für Tore sorgen. © Timo Janisch
Fußball

Einst für den VfL Bochum aktiv: BV Lünen holt weiteren Offensivspieler

Der BV Lünen hat für die kommende Saison einen weiteren Transfer unter Dach und Fach gebracht. Der B-Ligist kann dabei in Zukunft auf einen Neuzugang bauen, der schon für den VfL Bochum gespielt hat.

Mit den in der aktuellen Saison bislang lediglich vier absolvierten Spielen dürfte der BV Lünen vollends zufrieden sein. Neben der maximalen Punkteausbeute hat der Fußball-B-Ligist mit 24 Toren auch die eigene Offensivkraft bereits nachhaltig unter Beweis gestellt. In der neuen Spielzeit erhält die Tormaschinerie des BV allerdings noch einmal Zuwachs – und zwar mit einiger Erfahrung.

Vergangenheit beim Lüner SV

In Nahom Tareke, Oguzhan Öztürk und Rafael Schöpf hatte der BVL in den vergangenen Wochen bereits drei Neuverpflichtungen für die kommende Saison bekannt gegeben. Nun kommt mit Mokrane Souici ein weiterer Transfer hinzu.

Der mittlerweile 36-Jährige kommt von der ÖSG Victoria 08 Dortmund in die Geist und soll mit seiner Erfahrung in der Offensive des B-Ligisten in Zukunft für noch mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen. Dabei ist Lünen für Souici kein unbekanntes Terrain.

Bis 2009 stand der 36-Jährige für den Lüner SV damals noch in der Landesliga auf dem Platz. Ab Sommer geht Souici demnächst also drei Ligen tiefer auf Torejagd. Allerdings hat der Offensivspieler nicht nur beim Lüner SV höherklassige Erfahrung gesammelt, denn Souici war laut BV-Trainer Marco Fischer in der Jugend unter anderem auch für den VfL Bochum aktiv.

Trainer hofft auf mehr Kaltschnäuzigkeit

„Wir freuen uns sehr, dass Mokrane zu uns kommt. Er ist jetzt in die Geist gezogen und war auf der Suche nach einem neuen Verein. Wir haben uns dann unterhalten und letztlich hat Mokrane zugesagt“, erklärt Fischer, der sich von seinem Neuzugang insbesondere eines verspricht: Noch mehr Kaltschnäuzigkeit.

„Wir haben zwar zuletzt viele Tore geschossen, aber haben auch einige Chancen liegen gelassen. Da hoffe ich, dass wir mit Mokrane jetzt vielleicht einen Spieler verpflichtet haben, der unsere Qualität in diesem Punkt noch einmal verstärkt“, so der BV-Trainer.

Angesichts einer Mannschaft, die in den bisherigen vier Spielen jeweils mindestens fünf Treffer erzielte und dabei sogar nur ein Gegentor kassierte, dürfte es für die Gegner des BVL in der Kreisliga B in der kommenden Spielzeit nicht unbedingt einfacher werden.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.