Der BV Lünen konnte gegen Gahmen schon den sechsten Sieg im siebten Spiel einfahren. © Günther Goldstein
Fußball-Kreisliga B

Fulminanter Start und Dreierpack: BV Lünen löst Pflichtaufgabe gegen die SG Gahmen II

Der BV Lünen hat sein Heimspiel gegen die SG Gahmen II am Sonntag souverän gewonnen. Doch BV-Trainer Marco Fischer war mit dem Auftritt seiner Mannschaft nur bedingt zufrieden.

Im Lokalduell zwischen dem BV Lünen und der Reserve der SG Gahmen setzte sich am Sonntag der Favorit durch. Mit 6:2 schlug der BV Lünen die SGG und verbleibt damit an der Tabellenspitze in der Kreisliga B3. Wieder einmal ebneten frühe Tore den Geistern dabei den Weg für die drei Punkte.

Bereits in der zweiten Minute konnten die Hausherren jubeln. Der zum wiederholten Male gut aufgelegte Kevin Röll schoss das erste seiner drei Tore an diesem Sonntag. Und nur wenig später durfte der BV05 schon wieder jubeln – Tim Kirchhoff erhöhte auf 2:0 (9.).

Doch kampflos wollten sich die Gahmener nicht aufgeben. Die Gäste kamen fortan besser in die Partie, waren griffiger in den Zweikämpfen und belohnten sich dafür: Osman Kumac traf sehenswert aus gut 20 Metern zum 1:2 aus Sicht der SG (16.).

Es sollte ein Weckruf für den BV Lünen sein, wieder mehr Spielkontrolle zu übernehmen. Und nur fünf Minuten später war der alte Abstand wiederhergestellt. Kevin Röll war erneut zur Stelle und markierte das 3:1 (21.).

Nach dem Seitenwechsel hatte der BV Lünen mehr Ballbesitz, wusste damit zunächst aber wenig anzufangen. Ein eigentlich harmloser Freistoß von Nico Brand brachte dann aber das 4:1. Gästekeeper Ünal ließ nach vorne abklatschen und hatte gegen den Nachschuss von Röll dann keine Chance mehr (58.) – der dritte Treffer Rölls an diesem Tag und sein neuntes Tor in der laufenden Spielzeit.

Furkan Adali konnte für Gahmen nun noch einmal verkürzen. Er nutzte eine Unachtsamkeit der BV-Defensive und durfte sich so in die Torschützenliste eintragen (67.). Sein Treffer sollte jedoch keine Spannung mehr herbeiführen.

Vielmehr erhöhte der BV in der Schlussphase noch durch Tore von Koray Karanlik (82.) und Fabian Nitsch (86.) auf 6:2. Ein deutlicher Sieg also für den BV Lünen, doch Trainer Marco Fischer war nicht vollends mit dem Spiel seiner Mannschaft einverstanden.

„Wir haben heute eine Pflichtaufgabe erfüllt. Mit dem Sieg sind wir natürlich einverstanden. Doch wir hatten Phasen im Spiel, in denen uns die Klarheit und letzte Überzeugung fehlt. Da geben wir dem Gegner zu viele Möglichkeiten. Nach den frühen Toren waren wir uns wieder zu sicher, dann bringen wir selbst die Spannung zurück“, so Fischer nach dem Spiel.

BV Lünen: Koch – Buchholz (66. Dreier), Kirchhoff, Ronneburger (58. Erling), Brand (72. Tareke), Fischer, Helmrich (74. Nitsch), Drees, Mlinski, Röll, Karanlik

SG Gahmen II: Ünal – Kul, Dönmez, Gavazi (26. Soyak), Rrustolli, Kumac, Adali (75. Adakci), Bolat, Ermek, Akcaoglu, Baraktar

Tore: 1:0 Röll (2.), 2:0 Kirchhoff (9.), 2:1 Kumac (16.), 3:1 Röll (21.), 4:1 Röll (58.), 4:2 Adali (67.), 5:2 Karanlik (82.), 6:2 Nitsch (86.)