An ein normales Spiel war bei den Wetterbedingungen am vergangenen Wochenende nicht zu denken. © Florian Dellbrügge
Fußball

Im Video: Gewitter führt zu Spielabbruch – „Weiterspielen wäre grob fahrlässig gewesen“

Die Partie zwischen dem BV Lünen II und dem PSV Bork musste am Sonntag aufgrund von Starkregen und Gewitter frühzeitig abgebrochen werden. Im Video äußern sich die beiden Trainer zu den Vorkommnissen.

Es war das erste Spiel nach Monaten der Zwangspause und blieb letztlich doch nur ein kurzes Vergnügen: Bereits kurz nach Anpfiff musste das Spiel zwischen dem BV Lünen II und dem PSV Bork am vergangenen Sonntag (4. Juli) abgebrochen werden. Der Grund: Starkregen und ein heraufziehendes Gewitter machten ein Weiterspielen unmöglich.

Auch eine einstündige Unterbrechung brachte keine Besserung. Im Video äußern sich sowohl BV-Trainer Carsten Ost als auch Sanmi Ojo vom PSV Bork zu dem doch sehr besonderem Testspiel und den Auswirkungen auf die weitere Vorbereitung:

Ihre Autoren
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul