Vor seinem Wechsel zum BV Brambauer war Juri Lebsack für Westfalia Vinnum am Ball.
Vor seinem Wechsel zum BV Brambauer war Juri Lebsack für Westfalia Vinnum am Ball. © Reith (A)
Fußball-Bezirksliga

Immer noch ohne Spiel: Pandemie verhindert Lebsack-Debüt beim BV Brambauer

Seit dem Sommer zählt Juri Lebsack zur Mannschaft des BV Brambauer. Allerdings wartet der 32-Jährige noch immer auf sein erstes Spiel für den BVB. Das hängt vor allem mit der Corona-Krise zusammen.

Es ist jetzt knapp elf Monate her. Im vergangenen Februar verkündete der BV Brambauer die Verpflichtung von Juri Lebsack. Im Sommer wechselte der mittlerweile 32-Jährige dann endgültig von Westfalia Vinnum zum BVB. Ein Spiel hat Lebsack für seinen neuen Verein allerdings noch nicht absolviert. Die Gründe dafür sind vielfältig, haben aber allesamt den gleichen Ursprung: die Corona-Pandemie.

Mehrere Monate in Südostasien unterwegs

Lehrgang nimmt viel Zeit in Anspruch

Motivation ist nach wie vor hoch

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.