DFB-Pokal

Kracher-Duell im DFB-Pokal: Plechaty, Backszat und Co. starten in entscheidende Woche

DFB-Pokal-Achtelfinale, Fluchtlicht und der Gegner heißt Bayer Leverkusen: Auf die beiden Lüner Profis Sandro Plechaty und Felix Backszat wartet am Dienstagabend ein absolutes Karriere-Highlight.
Auf dem Weg ins Pokal-Viertelfinale müsste RWE Bayer Leverkusen aus dem Weg räumen. © picture alliance/dpa/Pool AP

Es ist möglicherweise die Woche, in der sich sowohl im Pokal als auch in der Liga abzeichnet, wohin es für den Regionalligisten Rot-Weiss Essen und seine beiden Lüner Profis Sandro Plechaty und Felix Backszat in der aktuellen Spielzeit wirklich gehen kann.

Leverkusen mit zwei Niederlagen im Gepäck

Bevor die Neidhart-Elf am Samstag (6.2.) in der Regionalliga West zuhause auf den ärgsten Aufstiegskonkurrenten Borussia Dortmund II trifft, steht am heutigen Dienstag (2.2.) zunächst das DFB-Pokal-Achtelfinale auf dem Programm. Und der dortige Gegner hat es in sich. Ab 18.30 Uhr begrüßt RWE den Champions-League-Aspiranten Bayer 04 Leverkusen an der Hafenstraße.

Und der Tabellenzweite der Regionalliga West um Sandro Plechaty und Felix Backszat scheint keinesfalls vollkommen chancenlos in die Partie zu gehen. Nicht nur, dass man auf dem Weg ins Achtelfinale mit Bundesligist Arminia Bielefeld (1:0) und Zweitligist Fortuna Düsseldorf (3:2) bereits zwei höherklassige Teams aus dem Pokal warf, nach zuletzt zwei Niederlagen kommen die Gäste aus Leverkusen zudem nicht gerade mit vollem Selbstbewusstsein angereist.

Während die Werkself erst am Samstag (30.1.) mit 0:1 bei RB Leipzig verlor und zusätzlich einige Verletzungssorgen im Gepäck haben wird, hatten die Mannen von Christian Neidhart neun Tage Zeit, um sich auf das Duell mit dem Team von Trainer Peter Bosz vorzubereiten. Dennoch käme ein Essener Sieg einer mittelschweren Sensation gleich, doch dass der Regionalligist gegen einen Bundesligisten bestehen kann, hat er in dieser Pokalsaison bekanntlich bereits unter Beweis gestellt.