Axel Schmeing (l.) und Marcel Piaszyk haben ihren absoluten Wunschspieler zum LSV gelotst. © Archiv
Fußball-Westfalenliga

Lüner SV holt „Wunschspieler“ – Neuer Hoffnungsträger kommt aus der Oberliga

Der Lüner SV hat den ersten Neuzugang für die kommenden Saison offiziell bestätigt. Der 25-Jährige hat zuletzt in der Oberliga gespielt und war der „Wunschspieler“ von Neu-Coach Axel Schmeing.

Es tut sich was. Nachdem der Lüner SV zuletzt bereits bekannt gegeben hatte, welche Spieler des aktuellen Kaders den Westfalenligisten im Sommer verlassen und welche dem LSV erhalten bleiben, hat der Verein nun auch den ersten Neuzugang offiziell vermeldet. Es ist laut dem baldigen Sportlichen Leiter Marcel Piaszyk der absolute „Wunschspieler“.

Verstärkung für die Offensive

Ribeiro, Fuhsy, Loheider – wie der Lüner SV kürzlich bestätigte, werden dem Westfalenligisten im Sommer gleich drei Offensivspieler den Rücken kehren. Es bestand also Handlungsbedarf in vorderster Reihe. Mit Bilal Abdallah wechselt deshalb nun ein Spieler zum Lüner SV, der zuletzt in der Oberliga bei der Hammer SpVg. für Furore sorgte und seine Kreativität nun in der Westfalenliga unter Beweis stellen soll.

„Wir haben mit Holzwickede in den letzten Jahren mehrmals gegen Bilal gespielt und gerade in der letzten Partie hat er uns wirklich auseinandergenommen. Dabei ist er in dem Spiel auch nur eingewechselt worden“, betont der neue Sportliche Leiter beim LSV, Marcel Piaszyk.

Neu-Trainer Axel Schmeing (l.) hat Bilal Abdallah als ersten offiziellen Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt.
Neu-Trainer Axel Schmeing (l.) hat Bilal Abdallah als ersten offiziellen Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. © LSV © LSV

Aufgrund seines Tempos, der Technik und den fußballerischen Fähigkeiten sei der 25-Jährige, der vor seiner Zeit in Hamm unter anderem bei Westfalia Herne, Rot-Weiss Ahlen, dem Wuppertaler SV und dem BSV Rehden unter Vertrag stand, der Wunschspieler von Axel Schmeing gewesen.

In der Jugend für Essen und Bochum am Ball

„Über einen gemeinsamen Freund von Bilal und mir ist dann letztendlich der Kontakt zustande gekommen und wir sind wirklich froh, dass wir ihn überzeugen konnten. Es ist für uns durchaus schon ein großer Transfer“, so Piaszyk. Dabei sei der Wechsel des Offensivspielers zum Lüner SV das erste Mal, dass der einstige Jugendspieler von Rot-Weiss Essen und dem VfL Bochum, unterhalb der Oberliga auf dem Platz stehen werde.

Auch dieser Umstand zeige, welche Qualitäten Abdallah mitbringe. „Bilal kann in einer offensiven Dreierreihe eigentlich alle Positionen spielen und wird uns dort auf jeden Fall weiterhelfen. Außerdem ist er ein wirklich lustiger Kerl. Genau so etwas brauch man in seinem Kader“, unterstreicht der Noch-Co-Trainer des Holzwickeder SC.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul