Mario Lindner (r.) ist optimistisch: „Wir haben in der ersten Halbzeit ein Feuerwerk abgefackelt.“ © Goldstein
Fußball

Mario Lindner (31) nach Alstedde-Niederlage: „Wir wissen, was wir falsch gemacht haben“

Kapitän Mario Lindner bezieht nach der unglücklichen Auftaktniederlage in die Fußball-Bezirksliga Stellung und erklärt, warum er das 3:4 zwei Tage später gar nicht mehr als so schlimm empfand.

Fußballtrainern ist wichtig, dass die Jungs „positiv“ sind: positiv im Kopf, positiv auf Fußball eingestellt – die optimistische Haltung soll zusätzlichen Auftrieb geben. Mario Lindner lebt das bei BW Alstedde vor.

Mario Lindner: „Feuerwerk abgefackelt“

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite
Sebastian Reith

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.