Fitness

Mit Video: Strampeln bis zur Erschöpfung – SV Lünen setzt auf laute Musik und schnelle Beats

Seit zwei Jahren setzen die Wassersportler des SV Lünen 08 nicht mehr auf klassische Ausdauereinheiten, sondern sind auf das Rad gewechselt. In den Spinning-Einheiten gehen sie bis an ihre Grenzen.

Eine Stunde lang wird in die Pedale getreten ohne vom Rad abzusteigen, lediglich kleine Pausen im langsamen Tempo dienen zum Verschnaufen. Das Training auf dem Spinning-Bike wird in den vergangenen Jahren immer beliebter, nicht nur im Fitnessstudio oder bei Radsportlern. Auch die Wasserballer und Schwimmer des SV Lünen 08 setzen seit rund zwei Jahren auf das intensive Intervalltraining. Es soll zum einen die Ausdauer fördern und das Herz-Kreislauf-System schulen und zum anderen bei der Fettverbrennung helfen.

Drei Trainer geben in Lünen mehrmals in der Woche bei den Einheiten den Ton an und strampeln in der Gruppe zur Musik. Im Video erklären Pressewart Martin Schröder und der Vorsitzende Frank-Josef Richter, beides ambitionierte Cycler und Spinning-Coaches, wie die Einheiten auf dem Radergometer gestaltet werden und wie sie sich auf das Training im Wasser auswirken:

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin