Beim Trainingsauftakt im Sommer verabschiedete die Westfalia-Elf ihren ehemaligen Co-Trainer Philipp Bremer.
Beim Trainingsauftakt im Sommer verabschiedete die Westfalia-Elf ihren ehemaligen Co-Trainer Philipp Bremer. © Timo Janisch
Fußball

Philipp Bremer hat eine neue Aufgabe – Comeback-Versuch in Lünen scheiterte grandios

In den vergangenen Jahren bekleidete Philipp Bremer mehrere Positionen bei Westfalia Wethmar. Im Sommer brach er dort seine Zelte ab. Ein Comeback als Spieler endete mit einem Antrag auf Homeoffice.

Mehrere Jahre gehörte Philipp Bremer zu den Gesichtern, die an der Wehrenboldstraße ständig präsent waren: Trainer der U23, Spieler der ersten Mannschaft und irgendwann Co-Trainer der Bezirksliga-Elf des TuS Westfalia Wethmar. Im Sommer beendete er sein Engagement in Wethmar – und kehrte seitdem in gleich zwei Rollen zurück.

Philipp Bremers Aufgaben veränderten sich

SuS Kaiserau stehe für Fußballromantik

Über den Autor
Volontär
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Seit 2017 bin ich für Lensing Media auf der Suche nach ihnen. Zunächst als Freier Mitarbeiter, seit Oktober 2021 als Volontär. Darüber hinaus Handballtrainer in der Bezirksliga. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.