Kevin Helmrich kehrt nach einem Jahr bei BW Alstedde zum BV Lünen zurück.
Kevin Helmrich kehrt nach einem Jahr bei BW Alstedde zum BV Lünen zurück. © Goldstein
Fußball

Schluss nach nur einem Jahr als Spielertrainer: „Das ist eine bittere Entwicklung“

Kevin Helmrich wechselt überraschend von BW Alstedde zum BV Lünen. Für den 32-Jährigen nach nur einem Jahr als Spielertrainer der zweiten Mannschaft ein unvorhersehbares Ende seiner Amtszeit.

Anfang Mai. Eigentlich der Zeitpunkt, an dem bei den Vereinen im Normalfall die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit auf die Zielgerade einbiegen. Bei BW Alstedde gestaltet sich die allerdings Situation etwas anders. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Verein aus der eigenen zweiten Mannschaft eine U23 formen will.

Kommunikation bei Alstedde als ausschlaggebender Punkt

BW Alstedde: Prinzip der Jugendförderung „sinnvoll“

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.