Wiedersehen mit alten Bekannten: BG Lünen vor erstem Heimspiel in neuer Halle

Mamady Conde droht im zweiten Saisonspiel der BG Lünen auszufallen.
Mamady Conde droht im zweiten Saisonspiel der BG Lünen auszufallen. © Manuela Schwerte (A)
Lesezeit

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt bei den LippeBaskets III geht die BG Lünen am Sonntag (7. November) in ihr erstes Heimspiel in dieser Spielzeit. Dazu ist der TVG Kaiserau II zu Gast.

Bezirksliga (10) Herren

BG Lünen – TVG Kaiserau II (Anwurf: 16 Uhr)

Bei den Gästen, die ihr erstes Spiel kampflos mit 20:0 gegen den Schwerter TS II gewannen, könnten einige ehemalige Spieler aus Lünen im Kader stehen, die vor der Spielzeit zum Ligakonkurrenten nach Kaiserau gewechselt sind.

Zum ersten Saisonspiel sollten sich die Lüner allerdings offensiv noch steigern. Beim Spiel in Werne überragte Jan-Hendrik Hötzel, der für knapp die Hälfte der Punkte sorgte. Für Stefan Jantoss, Spielertrainer der BG, ist vor dem Spiel gegen Kaiserau deshalb wichtig, dass die Systeme in der Offensive schneller durchgelaufen werden. Außerdem will er am Spielaufbau arbeiten: „Besonders gegen jüngere und schnellere Teams müssen wir uns verbessern, um Ballverluste zu vermeiden“, sagt Jantoss.

Nach dem Abriss der eigentlichen Spielstätte kehren die Lüner nun zurück in die Halle der Ludwig-Uhland-Realschule. Stefan Jantoss erklärt: „Früher haben wir immer da gespielt. Wir trainieren auch zweimal die Woche in dieser Halle, es ist für uns also schon ein richtiges Heimspiel“, sagt Stefan Jantoss.

Am Wochenende haben die Lüner einen vergleichsweise vollen Kader zur Verfügung. Lediglich Max Halstrick fehlt berufsbedingt. Fraglich ist zudem Bigman Mamady Conde, der weiterhin mit Knieproblemen zu kämpfen hat.

Sprungball ist am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle der Ludwig-Uhland-Realschule (Preußenstraße 162, 44532 Lünen).