Brache Kurl 3 in Niederaden: So erobert sich die Natur das Zechengelände zurück

Freier Mitarbeiter
Madlen Springer (r.) und Linda Froese stehen auf der Fläche einer ehemaligen Zeche vor einer Informationstafel.
Madlen Springer (r.) und Linda Froese vom Unternehmen Heimaterbe informierten über die Veränderungen auf der Zechenbrache Kurl 3. © Michael Blandowski
Lesezeit

Steinriegel als Lebensraum für Tiere