Ein Toilettenproblem beobachtet ein Brambaueraner auch am Volkspark Brambauer (Archivbild). Er führt das auf die Corona-Situation zurück. © Michael Blandowski (A)
Unappetitliche Hinterlassenschaften

Haufenweise Ärger: Bürger nutzen Wäldchen in Brambauer als Toilette

Ein Toilettenproblem scheint es im Wäldchen hinter der Klinik am Park und am Volkspark zu geben. Hinterlassenschaften zeugen davon. Sie sorgen für einen Haufen Ärger und einen Verdacht.

Nackte Oberschenkel hat ein Mann aus Brambauer erst kürzlich an den Bäumen an der Brechtener Straße Richtung Volkspark gesehen. Eindeutige Hinterlassenschaften eines Toilettenproblems seien die Folge gewesen. Der Betroffene habe sich noch nicht einmal die Mühe gemacht, tiefer in den Wald zu gehen, schildert der Hundebesitzer aus Brambauer die Situation. Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass er beim Gassigehen mit dem Hund in dem Wäldchen hinter der Klinik am Park und am Volkspark auf das unappetitliche Thema gestoßen sei: Menschen, die die Natur als Toilette benutzen.

Beobachtungen in Klinik nicht bekannt

Begleitung in Ausnahmen möglich

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.