Schwertransport

Keine Genehmigung: Aufbau der Brücke Bahnstraße in Lünen verzögert sich

Eigentlich sollte die neue Leezenpattbrücke über die Bahnstraße am Wochenende eingehoben werden. Doch das Projekt verschiebt sich. Der Grund ist eine fehlende Genehmigung.
Die alte Brücke über die Bahnstraße musst abgebaut werden, der Aufbau der neuen Brücke verzögert sich. © Goldstein (A)

Für Radfahrer und Fußgänger ändert sich an der Bahnstraße an diesem Wochenende (8. bis 9. 10.) nichts. Ursprünglich sollte die neue Brücke eingehoben werde. Doch daraus wird erstmal nichts. Der Aufbau verzögert sich um zwei Wochen. Das teilt die Pressestelle der Stadt Lünen am Donnerstag (7.10.) mit.

Der Grund hat mit Bürokratie zu tun: Die ausführende Firma habe noch keine Genehmigung für den Schwertransport erhalten. Somit werde die Brücke nicht, wie vorgesehen, in der 42. Kalenderwoche, sondern erst in der 44. Kalenderwoche für den Verkehr freigegeben werden können.

Vor drei Monaten musste die alte Brücke abmontiert werden. Das Holzbauwerk war marode. Seitdem können Radfahrer und Fußgänger den Leezenpatt nicht durchgängig nutzen, sondern müssen an der Bahnstraße den Weg verlassen und die Straße überqueren.

Ein Kran ist nötig, um die neue Brücke einzuheben. Die Stadt Lünen hatte angekündigt, die Bahnstraße dann für den Geh- und Fahrzeugverkehr komplett zu sperren. Das verschiebt sich jetzt auf den 22.10. ab 22 Uhr bis zum 24.10. um 18 Uhr. Verkehrsteilnehmer werden durch Hinweistafeln großräumig auf die Sperrung hingewiesen.

Die Zufahrt zur Straße Im Sauerfeld soll von der Gahmener Straße aus jederzeit möglich sein. Ab der Einmündung Im Sauerfeld ist die Bahnstraße dann für die Arbeiten komplett gesperrt. Von Osten aus kommend wird die Bahnstraße ab der Einmündung Karl-Kiehm-Weg zur Sackgasse.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.