Am Wochenende

Lüner Preußenhafen wird zur maritimen Festmeile: Musik und Kunsthandwerk

Wegen Corona musste das beliebte Preußenhafenfest im vergangenen Jahr ausfallen. Am Wochenende (1. bis 3.10.) soll es auf einer maritimen Festmeile wieder gute Unterhaltung und Leckeres geben.
Rund um den Mohrkran (Archivbild) ist am Wochenende wieder viel los. Das beliebte Preußenhafenfest findet nach der Corona-Pause wieder statt. © Beuckelmann (A)

Ob „Landratten“ oder Skipper, Radfahrer oder Spaziergänger: Sie alle sind willkommen beim Preußenhafenfest vom 1. bis 3. Oktober. Nachdem die Lüner im vergangenen Jahr wegen der Pandemie auf die Veranstaltung am Datteln-Hamm-Kanal verzichten mussten, soll es diesmal unter freiem Himmel wieder ein buntes Programm geben. „Spontan und selbst ein wenig überrascht, dass es die Corona-Pandemie zulässt, planen wir drauf los“, heißt es dazu von der Veranstaltungsagentur six4media.

Es gibt viel Musik, für die kleinen Gäste ist eine Piratenschatzsuche geplant. Ein Kunstmarkt lädt die Besucher zum Stöbern ein. Natürlich gibt es auch wieder Köstlichkeiten auf die Gabel, legendär sind Rosel Haaks Frikadellen am Hafenkiosk.

Freunde treffen, heißt es am Freitag (1.10.). Von 16 bis 22 Uhr ist Programm. Den Abend gestaltet DJ Stevie Hard. Zu Rock, Pop und Schlager kann vor der Bühne getanzt werden. Wer es etwas beschaulicher mag, kommt einfach zum gemütlichen Abendschnack an den Hafen.

Heiße Rhythmen mit Band JahCulture

Mit fünf Stunden Live-Musik von der großen Festivalbühne lockt der Samstag (2.10.) die Besucher zum Fest rund um den Mohrkran. Von 16 bis 18.30 Uhr

heißt es musikalisch : „Lasst euch überraschen“. Ab 19 Uhr gibt

JahCulture aus Dortmund den Rhythmus vor, eine Roots-Reggae- Coverband. Aufgebaut ist auch wieder eine „Kulinarische Meile“, an der es neben den legendären Frikadellen des Hafenkiosks viele süße und herzhafte Köstlichkeiten gibt. Die Küche zuhause kann also ruhig kalt bleiben.

Der Kunstmarkt startet am Sonntag (3.10.) von 11 bis 17 Uhr. Interessierte Besucher können am Hafen Kunst und Kunsthandwerk in seiner Vielseitigkeit erleben: Bis zu 30 Stände laden auf der Hafenpromenade zum Stöbern, Staunen und Verweilen ein.

Einige Standplätze sind noch zu vergeben: Anmeldungen nimmt Janine Despaigne per Mail: kunstmarkt@preussenhafenfest.de oder telefonisch unter: (0231) 4775999 entgegen.

Kinder suchen den Piratenschatz

Die beliebte „Familien-Rast“ am Kanal wird um einen Programmpunkt reicher, denn ebenso wie der ADFC sein Programm für die Radfahrer anbieten wird, wird es wieder verschiedene Spielmöglichkeiten für Kinder geben. Die kleinen Piraten können ihr Wissen bei der Schatzsuche testen. Start ist ab 14 Uhr am Büro des Hafenmeisters.

Bei der obligatorischen Hafenrundfahrt können Besucher an allen Tagen den Preußenhafen auch vom Wasser aus kennenlernen.

Am Fest beteiligt sind die Hafenmeisterfamilie Haak, Getränke Gefromm, die Brinkoff´s Brauerei und die Veranstaltungsagentur six4media.