Nach der Sprengung eines Bank-Automaten in der Sparkassen-Filiale in Lünen-Süd gibt es nun Neuigkeiten. © Goldstein
Zerstörte Sparkassen-Filiale

Nach Automaten-Sprengung in Lünen-Süd: Lösungen für Geldversorgung

Die Zerstörung der Sparkassen-Filiale in Lünen-Süd Anfang September war für die Lüner ein Schock. Nun gibt es Lösungsansätze, um die Nahgeldversorgung zu gewährleisten.

Die Sprengung eines Sparkassen-Automaten in der Geschäftsstelle der Sparkasse Lünen-Süd Anfang September war völlig außer Kontrolle geraten. Die Wucht der Detonation richtete einen immensen Schaden an. Bislang war nicht klar, wie es für die Kunden weitergeht und wann die Geschäftsstelle wieder geöffnet werden kann. Jetzt gibt es Neuigkeiten.

Die Sparkasse an der Lippe teilt Montag (4.10.) mit, dass alle Geld-Automaten der Filiale irreparabel beschädigt sind. Noch immer laufe die Schadensaufnahme auf Hochtouren. Um den Kunden aber dennoch die Geld-Nahversorgung zu erleichtern, gibt es jetzt Lösungen. Ein erster Schritt war, die Öffnungszeiten der Sparkassen-Geschäftsstelle in Horstmar zu verlängern.

Die Sparkasse kombiniert mehrere Maßnahmen

Die nächsten Schritte folgen nun. „Die Lösung soll eine Kombination von Maßnahmen sein“, erklärt Heiko Rautert, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse an der Lippe. So soll es einen Container auf dem Gelände der Geschäftsstelle geben, der die Filiale vorläufig ersetzt.

Allerdings sind derartige Container zurzeit aufgrund der Flutkatastrophe Mitte Juli rar. Zudem müssen die Genehmigungen für den Aufbau eines solchen Containers noch erteilt werden. Deshalb hat die Sparkasse an der Lippe weitere Lösungsansätze entwickelt. Man arbeitete dabei eng mit der Interessengemeinschaft Süd um den Vorstand Thomas Melson sowie Jochen Gefromm zusammen, heißt es weiter.

Es soll eine „In-Shop-Lösung“ bei Getränke Gefromm geben sowie eine Abmachung mit Rewe Melsons in Lünen-Süd. Die „In-Shop-Lösung“ bei Getränke Gefromm an der Bebelstraße beinhaltet, dass in der Filiale ein Bankautomat errichtet wird. Auch hier müssen aber noch Genehmigungen erteilt werden, erklärt Bernd Wieck, Abteilungsleiter Vorstandsstab der Sparkasse an der Lippe auf Nachfrage unserer Redaktion.

„Darüber hinaus freuen wir uns sehr über die Zusage Herrn Melsons, im Rewe vor Ort auch die Geldauszahlung an der Kasse sicher zu stellen“, ergänzt Heiko Rautert. So ist es möglich, im Rewe-Markt Bargeld zu erhalten.

Die Sparkasse teilt den Kunden zudem mit, dass die Kundeschließfächer zu räumen sind. Eine künftige Nutzung könne nicht versprochen werden.

Alle Betroffenen sollen in der laufenden Woche schriftlich informiert werden. Der Zugang zu den Kundenschließfächern soll ab dem 11. Oktober mit Termin gewährleistet sein. Jedem Kunden werde das Angebot gemacht, das Schließfach an einem anderen Standort zu nutzen.

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN IN HORSTMAR

  • Die Sparkassen-Filiale in Horstmar ist nun Montag und Mittwoch von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr geöffnet, zudem Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. Freitag ist die Filiale von 8.30 bis 12.30 Uhr besetzt.
  • Die Sparkasse verweist zudem auf ihr Kunden-Service-Center, das viele Leistungen auch telefonisch anbietet (02306 105 0).
Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel