Gute Laune gab es am Freitag und Samstag, doch der Kunstmarkt auf dem Preußenhafenfest am Sonntag war von schlechtem Wetter geprägt. © Goldstein
Kunstmarkt

Preußenhafenfest: Gute Stimmung am Samstagabend, Kunstmarkt fällt ins Wasser

Trotz zögerlichem Start hat die Stimmung auf dem Preußenhafenfest am Samstag noch zugelegt. Der Kunstmarkt am Sonntag (3.10.) kämpfte vor allem mit einem Problem: dem Wetter.

Nachdem windigen Start am Samstag, gab es ab Nachmittag und am Abend bessere Aussichten. Viele gut gelaunte Gäste waren am Preußenhafen unterwegs und genossen die gute Stimmung.

Ein Trend, der sich am Abend fortsetzte. „Die Stimmung am Samstag war gut und hat dem Hafenfest von sonst nicht nachgestanden“, resümiert Rosel Haak, Inhaberin des Preußenhafenkiosks am Sonntag (3.10.) im Gespräch.

Fotostrecke

Preußenhafenfest am Abend

Mit dem Kunst- und Handwerkermarkt an der Promenade ging das Preußenhafenfest Tag der Deutschen Einheit ins Finale für dieses Jahr.

Regen vermiest Gästen den Sonntag

Das Wetter machte der Veranstaltung da aber einen Strich durch die Rechnung. Viel Regen mit wenigen trockenen Pausen sorgte dafür, dass an den rund ein duzend Ständen nur relativ wenige Besucher zum Schlendern, stöbern und staunen vorbeikamen. So das Fazit von Haak, die das Hafenfest seit der ersten Auflage 2014 begleitet.

Fotostrecke

Preußenhafenfest am Abend

Nach dem erfolgreichen Auftakt am Freitagabend ein etwas enttäuschender Abschluss. Ein positiver Blick nach vorn: Für Januar wird die nächste Auflage „Winterglühen“ geplant.

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite
Matthias Stachelhaus