Der verurteilte Vergewaltiger hat Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt.
Der verurteilte Vergewaltiger hat Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt. © Martin von Braunschweig
Vergewaltigung einer 15-Jährigen

Tat in Oberaden: Vergewaltiger legt Revision ein, das kann Folgen haben

Der Vergewaltiger einer 15-Jährigen in Oberaden will seine Verurteilung durch das Dortmunder Landgericht nicht akzeptieren und hat Revision eingelegt. Die Folgen könnten gravierend sein.

Die 36. Strafkammer des Dortmunder Landgerichts hatte den 36-Jährigen zu zehn Jahren Haft verurteilt und außerdem seine Unterbringung in einer Entziehungsklinik angeordnet. Die nachträgliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung hatten sich die Richter dagegen erst einmal nur vorbehalten.

Prozess dauerte ein Jahr

Sicherungsverwahrung fraglich

Sozialtherapie stand an

Revision dauert Monate

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.