10 Jahre Lükaz: Axxis brachten Saal zum Kochen

Mit Fotostrecke

Vor zehn Jahren öffneten sich erstmals die Türen des Lüner Kultur- und Aktionszentrums Lükaz. Grund genug, den Geburtstag am Samstag mit einem großen Jubiläums-Konzert im ausverkauften Saal mit 400 Gästen zu feiern und das Lükaz zu rocken. Und das war nur eine von mehreren Veranstaltungen. Hier gibt's die Fotos.

LÜNEN

, 01.10.2017, 14:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
10 Jahre Lükaz: Axxis brachten Saal zum Kochen

Die international bekannte Lüner Hardrock-Band Axxis begeisterte die Fans mit einer fulminanten zweistündigen Show.

„Unter Fans ist das ein kultiges Ereignis. Wir waren nach zehn Wochen ausverkauft“, so Christian Ernsting, der als Mitorganisator mit dem Lükaz-Team unter dem Banner des Metal City Festivals seine Kontakte zu Bands genutzt und drei Gruppen eingeladen hatte.

Evil Cinderella, eine klassische Heavy-Metal-Band aus Wuppertal, trat zuerst auf die Bühne und sorgte mit gitarrenlastiger Musik, zweistimmigen Leads und anspruchsvollen Soli für gute Laune beim Publikum.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom 10. Geburtstag des Lükaz

Vor zehn Jahren öffneten sich erstmals die Türen des Lüner Kultur- und Aktionszentrums Lükaz. Grund genug, den Geburtstag am Samstag mit einem großen Jubiläums-Konzert im ausverkauften Saal mit 400 Gästen zu feiern und das Lükaz zu rocken.
30.09.2017
/
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Die international bekannte Lüner Hardrock-Band Axxis begeisterte die Fans mit einer fulminanten zweistündigen Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Die international bekannte Lüner Hardrock-Band Axxis mit Frontsänger Bernhard Weiß begeisterte die Fans mit einer fulminanten zweistündigen Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Gänsehautstimmung herrschte bei der neuen Single „Glad that you were here“ der Gruppe Ferryman. „Es war das schwerste Lied, das ich je geschrieben habe“, sagte Andy und erklärte, das es Robin gewidmet sei, einem Kind, das an einem Gehirnaneurysma plötzlich verstorben ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Eindrücke von der Crazy 11/14-Party anlässlich des 10. Geburtstags des Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Zum Abschluss des Wochenendprogramms zum 10-jährigen Lükaz-Bestehen gab sich Pippi Langstrumpf als Marionette die Ehre. Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder (als Wodo Puppenspiel) brachten die Inszenierung auf die Bühne.© Foto: Günther Goldstein
Zum Abschluss des Wochenendprogramms zum 10-jährigen Lükaz-Bestehen gab sich Pippi Langstrumpf als Marionette die Ehre. Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder (als Wodo Puppenspiel) brachten die Inszenierung auf die Bühne.© Foto: Günther Goldstein
Zum Abschluss des Wochenendprogramms zum 10-jährigen Lükaz-Bestehen gab sich Pippi Langstrumpf als Marionette die Ehre. Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder (als Wodo Puppenspiel) brachten die Inszenierung auf die Bühne.© Foto: Günther Goldstein
Zum Abschluss des Wochenendprogramms zum 10-jährigen Lükaz-Bestehen gab sich Pippi Langstrumpf als Marionette die Ehre. Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder (als Wodo Puppenspiel) brachten die Inszenierung auf die Bühne.© Foto: Günther Goldstein
Zum Abschluss des Wochenendprogramms zum 10-jährigen Lükaz-Bestehen gab sich Pippi Langstrumpf als Marionette die Ehre. Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder (als Wodo Puppenspiel) brachten die Inszenierung auf die Bühne.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

„Bisher war es nett, aber nicht überragend“, meinte Klaus Schönekaes als Konzertbesucher und freute sich auf die weiteren Bands: „Ich finde es toll, dass hier Gruppen mit Lokalkolorit wie Axxis spielen.“ Dr. Donat Roman sagte als Gast: „Heute ist eine gute Gelegenheit, die Kulturszene neu in Lünen kennen zu lernen.“

„Es ist wunderschön, wieder hier zu sein“, sagte Andy Jones, der Frontsänger der Dortmunder Hardrock-Band Ferryman, und begeisterte die Gäste mit Titeln wie „Will we ever learn?“. Gänsehautstimmung herrschte bei der neuen Single „Glad that you were here“. „Es war das schwerste Lied, das ich je geschrieben habe“, sagte Andy und erklärte, das es Robin gewidmet sei, einem Kind, das an einem Gehirnaneurysma plötzlich verstorben ist. Robins Eltern hörten das Lied im Lükaz als Überraschung. „20 Prozent aus den Einnahmen der Single gehen an den Verband für verwaiste Eltern und Geschwister“, sagte der Sänger und erntete großen Beifall.

"Lükaz hat Bedeutung für Lünen"

Einen umjubelten Höhepunkt setzte die Lüner Hardrock-Band Axxis mit ihrem zweistündigen Auftritt. Mit dem neuen Album „Retrolution“ im Gepäck brachten die Mitglieder um Frontmann Bernhard Weiß das Lükaz zum Kochen und begeisterten sogar Gäste aus Chile, Belgien und Berlin. Die furiose energiegeladene Show war das Abschlusskonzert der Tour 2017 mit rund 30 Auftritten in 6 Ländern. „Das Lükaz hat eine richtig wichtige Bedeutung für Lünen“, betonte Sänger Bernhard Weiß und gab mit seiner Band ein fulminantes Heimspiel.

Ebenfalls Teil des Jubiläumsfestes waren die Crazy 11/14-Party am Freitagabend mit dem Selmer Rapper Seegass und dem Breakdancer BBoy Juz sowie das Wodo-Puppenspiel Pippi Langstrumpf am Sonntagnachmittag.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt