14 neue Infektionen und weitere Fälle der britischen Mutation in Lünen

Coronavirus

In Lünen sind am Dienstag 14 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. In sechs weiteren Fällen ist bestätigt worden, dass Personen mit der britischen Virusmutation infiziert sind.

Lünen

, 16.03.2021, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt aus Unna meldet regelmäßig die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Lünen.

Das Gesundheitsamt aus Unna meldet regelmäßig die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Lünen. © Nora Varga

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna meldet am Dienstag (16.3.) 14 neue Coronafälle in Lünen. Die Zahl aktiven Fälle in der Lippestadt steigt allerdings nur um 10 Fälle, auf jetzt 142. Denn seit der letzten Meldung am Montag sind auch vier Personen mehr wieder genesen.

Sechs Fälle mehr sind derweil in der Statistik der Infizierten mit der britischen Virus-Mutation hinzugekommen. Bislang gibt es damit 61 bestätigte Fälle von B.1.1.7 in Lünen. Weil die Fälle allerdings erst zeitverzögert bestätigt werden können, können auch schon bereits Genesener als neue Fälle hinzukommen.

Jetzt lesen

Lokale Inzidenz in Lünen sinkt leicht

Seit Beginn der Pandemie hat es Lünen damit 3807 gemeldete Coronafälle gegeben. 3556 davon sind bislang wieder Genesen. 109 Menschen in Lünen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Kreisweit werden am Dienstag drei weitere Todesfälle gemeldet, zwei aus Selm und einer aus Schwerte.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit am Dienstag bei 66,3 (Montag: 63,8), Stand 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Werte des Gesundheitsamts, sinkt nach Berechnungen unserer Redaktion leicht auf 55,6 (Montag 59,1).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt